Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu?

Hier nur Fragen, die in keinen anderen Bereich passen - bitte keine Bewerbungsfragen!
Senta98
Flieger
Flieger
Beiträge: 3160
Registriert: 06 Apr 2011, 23:30
M/W: W

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Senta98 » 21 Mär 2012, 12:40

Also ich würde mir lieber einmal einem "gescheiten" Koffer kaufen, den ich längere zeit habe und mich nicht ärgern muss, dass etwas kaputt ist.
Da würde ich dann auch etwas mehr investieren.
Nothing is impossible. The word itself says:I´m possible!

zenica
Flieger
Flieger
Beiträge: 8
Registriert: 29 Okt 2013, 22:45

Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu?

Beitrag von zenica » 31 Okt 2013, 17:47

Je teurer, desto besser lautet das Sprichwort, wie du es warscheinlich schon weißt. In dem Fall Koffer gilt auch das gleiche, meiner Meinung nach. Aber wenn man auch einen gebrauchten, der günstig und gut ist, findet, sollte man das Angebot natürlich nicht verpassen.
Als ich meinen Koffer kaufte, hatte ich einen Koffer-Test benutzt, um zu sehen welcher mir am besten passt. Genauer gesagt, habe ich einen Backpack gekauft und das mit Hilfe dieses Tests (URL entfernt), aber da gibt es auch Koffer, Trolleys usw., die getestet wurden. Man kann Anforderungen der einzelnen Koffer und anderer Gepäckstücke hier finden, was einem hilfreich bei der Entscheidung helfen kann.
Viele Grüße

Edit Flamingo: URL entfernt - hier ist kein Werbeforum.
Menschen, die keine Fehler machen, machen den Fehler, dass sie keine Fehler machen.

Gemini06
Flieger
Flieger
Beiträge: 469
Registriert: 02 Aug 2013, 16:13

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Gemini06 » 31 Okt 2013, 22:56

Ich habe eine Frage! Ich werde aller Wahrscheinlichkeit nach ab nächstem Jahr bei OS als FB beginnen! Mir wurde gesagt, für so 5-Tagesumläufe muss man sich einen eigenen Koffer kaufen, weil die zu Verfügung gestellten Koffer der Airline für Umläufe, die mehr als 2 Tage dauern zu klein sind. Jetzt wäre meine Frage, wie groß sollte denn der Koffer ca. sein? Sind 60l Volumen für so einen Koffer zu groß oder würde das in etwa so passen?
Danke für eure Hilfe!
LG flymax

brummi
Flieger
Flieger
Beiträge: 775
Registriert: 21 Jan 2013, 23:12
M/W: M

Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu?

Beitrag von brummi » 31 Okt 2013, 23:02

Wenn Du in einen 60 ltr. Koffe alles rein bejommst, was du für 5 Tage brauchst, reicht er, wenn nicht, dann nicht! Mein Gott, probier es aus! Wer von uns soll denn wissen, was du in 5 Tagen brauchst?

Gemini06
Flieger
Flieger
Beiträge: 469
Registriert: 02 Aug 2013, 16:13

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Gemini06 » 31 Okt 2013, 23:18

brummi hat geschrieben:Wenn Du in einen 60 ltr. Koffe alles rein bejommst, was du für 5 Tage brauchst, reicht er, wenn nicht, dann nicht! Mein Gott, probier es aus! Wer von uns soll denn wissen, was du in 5 Tagen brauchst?
Kein Grund ungehalten zu werden, oder? Ich habe nur gefragt, weil ich (noch) nicht weiß, wie viel ich als FB mehr oder weniger brauche, als wenn ich privat verreise, somit habe ich mir gedacht, hier zu erfragen, ob 60l Volumen plausibel klingen. Ums Ausprobieren werd ich sowieso nicht drumherum kommen, nur um die Uhrzeit halten sich die Möglichkeiten in Grenzen.

brummi
Flieger
Flieger
Beiträge: 775
Registriert: 21 Jan 2013, 23:12
M/W: M

Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu?

Beitrag von brummi » 31 Okt 2013, 23:22

Ich bin nicht ungehalten - ich finde solche Fragen nur, wie soll ich es ausdrücken (?) strange, weil das wirklich keiner wissen kann, was andere benötigen. Mir reichen für 5 Tage mal ein kleiner Trolley und mal muss das Teil grösser sein. Kommt ja auch immer drauf an, wo es hin geht
Klar ist es um diese Uhrzeit schwierig, was auszuprobieren - auf der anderen Seite wärst du aber auch sehr spät dran, wenn es so eng wäre ;-)

appletree
Begrüssungskomitee
Begrüssungskomitee
Beiträge: 8859
Registriert: 26 Jul 2008, 11:02

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von appletree » 31 Okt 2013, 23:44

brummi hat geschrieben:Ich bin nicht ungehalten - ich finde solche Fragen nur, wie soll ich es ausdrücken (?) strange, weil das wirklich keiner wissen kann, was andere benötigen. Mir reichen für 5 Tage mal ein kleiner Trolley und mal muss das Teil grösser sein. Kommt ja auch immer drauf an, wo es hin geht
Klar ist es um diese Uhrzeit schwierig, was auszuprobieren - auf der anderen Seite wärst du aber auch sehr spät dran, wenn es so eng wäre ;-)
Naja, es geht wohl eher um die Erfahrung welche Koffergröße die scheinbar geeignetste ist bzw. welche Größe die meisten FBs für 5 Tage verwenden.
READ MORE - LEARN MORE - CHANGE THE GLOBE!

Gemini06
Flieger
Flieger
Beiträge: 469
Registriert: 02 Aug 2013, 16:13

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Gemini06 » 01 Nov 2013, 00:02

Ok, um das richtig zu stellen, ich wollte nicht, dass mir jemand jetzt endgültig sagt, was für eine Koffergröße ich schließlich benötigen werde, oder wie viel ich ich persönlich brauchen werde! Ich wollte nur wissen, welche Erfahrungen das fliegende Personal gemacht hat und was erfahrungsgemäß in Ordnung geht!
Ich hab natürlich noch genügend Zeit, mir etwas Passendes anzuschaffen, aber es war meine Neugier, die mich dazu bewegt hat, hier zu fragen! ;)

LH778
Flieger
Flieger
Beiträge: 3642
Registriert: 13 Mär 2011, 02:21

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von LH778 » 01 Nov 2013, 09:45

also ich "fahre" mit 80l gut. Wenn ich viel Klamotte brauche, perfekt. Wenn ich weniger brauche, ist eben weniger drin und ich schleppe nicht so schwer. :D Für eine zweiwöchige Reise vollkommen ausreichend. Für eine 5 Tagestour sowieso. Von Rimowa würde ich aber nur noch abraten.
Warte mal ab, welche Tipps AUA für euch im Kurs parat hat. Eventuell gibt es da auch ein paar Rabatte?! Da kann Rob83 dir sicher mehr zu sagen.

appletree
Begrüssungskomitee
Begrüssungskomitee
Beiträge: 8859
Registriert: 26 Jul 2008, 11:02

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von appletree » 01 Nov 2013, 10:30

LH778 hat geschrieben:Von Rimowa würde ich aber nur noch abraten.
Warum denn?
READ MORE - LEARN MORE - CHANGE THE GLOBE!

LH778
Flieger
Flieger
Beiträge: 3642
Registriert: 13 Mär 2011, 02:21

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von LH778 » 01 Nov 2013, 10:32

appletree hat geschrieben:
LH778 hat geschrieben:Von Rimowa würde ich aber nur noch abraten.
Warum denn?
die gehen immer kaputt. Das Gestänge zum ziehen, die Außenschale oder eben die Rollen. Bin es echt leid.

Gemini06
Flieger
Flieger
Beiträge: 469
Registriert: 02 Aug 2013, 16:13

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Gemini06 » 01 Nov 2013, 10:47

LH778 hat geschrieben:also ich "fahre" mit 80l gut. Wenn ich viel Klamotte brauche, perfekt. Wenn ich weniger brauche, ist eben weniger drin und ich schleppe nicht so schwer. :D Für eine zweiwöchige Reise vollkommen ausreichend. Für eine 5 Tagestour sowieso. Von Rimowa würde ich aber nur noch abraten.
Warte mal ab, welche Tipps AUA für euch im Kurs parat hat. Eventuell gibt es da auch ein paar Rabatte?! Da kann Rob83 dir sicher mehr zu sagen.
Super, danke für die Info! :) Ich würde mir halt gerne einen Hartschalenkoffer kaufen, weil die ja recht robust und leicht sein sollen! Daher dachte ich auch gleich an Rimowa! Aber wenn du sagst, dass die schnell kaputt gehen, sehe ich mich lieber noch nach anderen Modellen um! ;) Und wer weiß, vielleicht empfiehlt OS ja irgendeine Art von Koffer! :)

appletree
Begrüssungskomitee
Begrüssungskomitee
Beiträge: 8859
Registriert: 26 Jul 2008, 11:02

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von appletree » 01 Nov 2013, 11:07

Samsonite soll ganz toll sein! Mein Vater hat schon seit x Jahren einen Hartschalenkoffer von Samsonite ... und lebt immer noch! :D Und das nach hunderten Flügen nach China :obey:

Wie die Qualität von neuen Samsonite-Produkten mittlerweile ist - würde ich auch gern wissen!
READ MORE - LEARN MORE - CHANGE THE GLOBE!

Gemini06
Flieger
Flieger
Beiträge: 469
Registriert: 02 Aug 2013, 16:13

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Gemini06 » 01 Nov 2013, 11:21

appletree hat geschrieben:Samsonite soll ganz toll sein! Mein Vater hat schon seit x Jahren einen Hartschalenkoffer von Samsonite ... und lebt immer noch! :D Und das nach hunderten Flügen nach China :obey:

Wie die Qualität von neuen Samsonite-Produkten mittlerweile ist - würde ich auch gern wissen!
Ja, mir wäre auch noch Samsonite in den Sinn gekommen! Preislich ist eh nicht viel Unterschied, aber vielleicht ist Samsonite von der Qualität besser! Ich möchte letztendlich einfach nur einen Koffer, der lange hält und viel aushält - von welcher Marke auch immer! :D

Jewels
Flieger
Flieger
Beiträge: 3192
Registriert: 22 Jan 2007, 19:55
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Minga

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Jewels » 01 Nov 2013, 15:34

LH778 hat geschrieben:
appletree hat geschrieben:
LH778 hat geschrieben:Von Rimowa würde ich aber nur noch abraten.
Warum denn?
die gehen immer kaputt. Das Gestänge zum ziehen, die Außenschale oder eben die Rollen. Bin es echt leid.
Kann ich nicht bestätigen! Ich bin sehr zufrieden mit meinen Rimowa Koffern. Einmal ist mir bisher das Gestänge kaputt gegangen. War aber eher meine schuld, am Gestänge trägt man keinen vollen Koffer auf dem auch noch die Handtasche befestigt ist. Das wurde von der Dame im Rimowa Shop innerhalb von 5 Minuten repariert. Inklusive des Angebots, auch die Rollen auszutauschen, weil sie leisere da hatte. Kosten dafür? Ein bisschen was für deren Kaffeekasse *freiwillig! ). Dann war beim anderen Koffer das TSA Schloss kaputt. Reparaturdauer ca 5 Minuten. Kosten? Was in die Kaffeekasse (natürlich freiwillig).

Umgekehrt hatte ich mal ein kaputtes Schloss am Samsonite
. Der Koffer musste eingeschickt werden, Dauer war über 2 Wochen. Ebenso als eine Rolle kaputt war. Musste eingeschickt werden, auch 2 Wochen.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

appletree
Begrüssungskomitee
Begrüssungskomitee
Beiträge: 8859
Registriert: 26 Jul 2008, 11:02

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von appletree » 01 Nov 2013, 15:50

Jewels hat geschrieben:Umgekehrt hatte ich mal ein kaputtes Schloss am Samsonite
. Der Koffer musste eingeschickt werden, Dauer war über 2 Wochen. Ebenso als eine Rolle kaputt war. Musste eingeschickt werden, auch 2 Wochen.
Und hat etwas gekostet?
READ MORE - LEARN MORE - CHANGE THE GLOBE!

Jewels
Flieger
Flieger
Beiträge: 3192
Registriert: 22 Jan 2007, 19:55
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Minga

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Jewels » 01 Nov 2013, 17:03

appletree hat geschrieben:
Jewels hat geschrieben:Umgekehrt hatte ich mal ein kaputtes Schloss am Samsonite
. Der Koffer musste eingeschickt werden, Dauer war über 2 Wochen. Ebenso als eine Rolle kaputt war. Musste eingeschickt werden, auch 2 Wochen.
Und hat etwas gekostet?
Soweit ich mich erinnere auch nichts. Aber da war das gute Stück erst 3 Monate alt (Schloss, Rolle war nach 9 Monaten fällig). Vielleicht lief es noch unter Garantie. Trotzdem 5 Minuten gegen 2 Wochen, für mich gewinnt Rimowa da eindeutig!
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

LH778
Flieger
Flieger
Beiträge: 3642
Registriert: 13 Mär 2011, 02:21

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von LH778 » 01 Nov 2013, 19:58

Jewels hat geschrieben:
Kann ich nicht bestätigen! Ich bin sehr zufrieden mit meinen Rimowa Koffern. Einmal ist mir bisher das Gestänge kaputt gegangen. War aber eher meine schuld, am Gestänge trägt man keinen vollen Koffer auf dem auch noch die Handtasche befestigt ist. Das wurde von der Dame im Rimowa Shop innerhalb von 5 Minuten repariert. Inklusive des Angebots, auch die Rollen auszutauschen, weil sie leisere da hatte. Kosten dafür? Ein bisschen was für deren Kaffeekasse *freiwillig! ). Dann war beim anderen Koffer das TSA Schloss kaputt. Reparaturdauer ca 5 Minuten. Kosten? Was in die Kaffeekasse (natürlich freiwillig).

Umgekehrt hatte ich mal ein kaputtes Schloss am Samsonite
. Der Koffer musste eingeschickt werden, Dauer war über 2 Wochen. Ebenso als eine Rolle kaputt war. Musste eingeschickt werden, auch 2 Wochen.
ich habe ja danach auch wieder einen neuen Rimowa anteilig gekauft. Gewohnheit! :D Aber sie gehen eben schneller kaputt als andere. Reparatur ist ne Sache von Minuten oder Stunden. Da gebe ich dir Recht. Was diesen Aspekt angeht, pro Rimowa!

Vicope2012
Flieger
Flieger
Beiträge: 648
Registriert: 23 Apr 2012, 11:56

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von Vicope2012 » 01 Nov 2013, 20:03

Wo bitte lasst Ihr Euren Koffer reparieren? Am Airport? In Kelsterbach? - Ich kenne das nämlich leider nur so, dass auch der Rimowa ein paar Tage weg ist. Ich wäre für Tipps sehr dankbar, denn das nächste Mal kommt bestimmt ...

LH778
Flieger
Flieger
Beiträge: 3642
Registriert: 13 Mär 2011, 02:21

Re: Koffer: Lohnen sich teure, lieber billige oder öfter neu

Beitrag von LH778 » 01 Nov 2013, 20:15

Bei Lost and Found meldest du ja erstmal den Schaden an. Das ist in Frankfurt am Gepäckband 9 (?!) bei Ankunft A. Die schicken dich dann zur FSG, Fraport Service Gesellschaft oder so ähnlich. Die reparieren dann. Sind bei Gepäckband 11 anzutreffen, ganz am
Ende vom Ankunftsbereich, aber noch im Sicherheitsbereich neben einem Gepäckband.
Sehr guter und freundlicher Service. Frag am Besten aber erstmal bei Lost and Found nach, was sie empfehlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste