Wachbleiben

Hier nur Fragen, die in keinen anderen Bereich passen - bitte keine Bewerbungsfragen!
airlinebuyer1881
Flieger
Flieger
Beiträge: 1084
Registriert: 17 Jan 2011, 22:14
M/W: M

Re: Wachbleiben

Beitrag von airlinebuyer1881 » 12 Mai 2011, 20:24

Mein Trick ist: http://www.mysupermarket.co.uk/tesco-pr ... _15Kg.html :D
Aber bitte nicht alle auf einmal. 8o
"Dunkel die andere Seite ist, seeehr dunkel...","Halt die Klappe Joda und iss deinen Toast!"

Robert_LH
Flieger
Flieger
Beiträge: 2622
Registriert: 30 Jun 2009, 00:11
Arbeitgeber: Deutsche Lufthansa
M/W: M
Wohnort: Berlin

Re: Wachbleiben

Beitrag von Robert_LH » 12 Mai 2011, 20:25

Ich weiß ja nicht was für heftige Koffeintabletten du nimmst oder wie viele auf einmal, dass du davon Herzrasen bekommst?

Und ich kenne übrigens niemanden der in Tokio oder Osaka daran denkt mal richtig schön ausgelassen zu feiern....eher probieren alle irgendwie stabil den Rückflug antreten zu können.

Ich rede hier ja auch von solchen Extremsituationen die einem ab und zu mal widerfahren...wer auf wirklich jedem Nachtflug Wachmacher braucht (egal ob nun Red Bull, ne Kanne Kaffee oder Koffein), der sollte sich überlegen ob der Job wirklich das richtige für ihn ist, oder ob man nicht in einem Büro mit geregelten Arbeitszeiten besser aufgehoben wäre.
COME FLY WITH ME!!!!

MoRe
Flieger
Flieger
Beiträge: 304
Registriert: 13 Mär 2009, 15:46
M/W: M

Re: Wachbleiben

Beitrag von MoRe » 12 Mai 2011, 20:28

icediver hat geschrieben:Dann müsste ich mit meiner Kanne Tee ein Zitteraal sein.
MÖGLICHE Nebenwirkung, aber noch nicht bei diesen Dosen!

Gastuser
User deaktiviert
Beiträge: 3701
Registriert: 07 Okt 2005, 20:33
M/W: W
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von Gastuser » 12 Mai 2011, 22:03

Ich habe gute Erfahrungen mit Kaffee (grünen Tee bringe ich ungesüßt nicht hinunter), manchmal Red Bull, aber ich mag den Geschmack nicht, oder mal ein Cola.
Am besten hilft aber ein Guarana-Koffein-Präperat, welches das Koffein gleichmäßig verteilt abgibt. Es wurde extra für Crews entwickelt und ist auch bei uns im Crewgebäude in der Kantine erhältlich, also denke ich ist es ok. Mir tut es gut und ich habe bisher keine Schäden davongetragen und auch anderen nicht zugefügt. Weder fielen mir Tabletts aus der Hand, noch habe ich cholerische Anfälle bekommen. Jeder verträgt Koffein anders. Und da die gängigen Tabletten nicht viel mehr enthalten als 2-3 Tassen starker Kaffee ( die ich bei normalen Diensten auch zu mir nehme) sehe ich da kein Problem. Oder kontrolliert ihr ob auch ja jeder nur eine Tasse pro Leg trinkt?Ich finde es nur nicht in Ordnung hier in bester Oberlehrermanier a la: "Na, hast Du wohl im Kurs nicht aufgepasst? Hat das Onkel Purser erlaubt? Wegen Dir werden wir alle sterben! :rolleyes: " deswegen gleich in die Junkie-Ecke gestellt zu werden.
Ganz klar: Unter Drogen-oder Alkoholeinfluß hat am Flieger niemand was verloren!
Im Falle von Koffein denke sollte man den Leuten doch selbst zutrauen dass sie wissen wie viel sie vertragen oder brauchen. Hausverstand nennt man das auch. Auch bei einem Aspirin wird man eine elends-lange Liste von Nebenwirkungen finden, weil eben jede Eventualität abgedeckt werden muss.Und wenn man Kopfweh hat nimmt man es an Bord eben. Wäre Schokolade eine Medizin, müßte auch am Beipackzettel stehen: Kann zu Übergewicht, Suchverhalten, Magenkrämpfen, bei längerer Anwendung Gefäßverengung, Übelkeit etc. pp. führen.
Ansonsten betreibe ich auch Powernapping bzw. hilft es mir, einfach mal die Augen zuzumachen /wenn möglich), allerdings muss ich mich danach "frisch" machen um wieder frisch zu sein. Und zusätzlich natürlich immer viel trinken. Meine Mischung: Etwas stilles Wasser aus einer großen Flasche ausleeren und mit wenig Orangen-und Apfelsaft auffüllen. Minzblätter (wenn nicht vorhanden Minzteebeutel) hinein geben und drinnen lassen. Erfrischt!

cccatch
Flieger
Flieger
Beiträge: 77
Registriert: 28 Apr 2011, 19:32
M/W: M
Wohnort: Hamburg

Re: Wachbleiben

Beitrag von cccatch » 12 Mai 2011, 22:07

@Rob
Welches ist denn euer Guarana-Koffein-Präperat? Hast du da zufällig noch mehr Infos?

Um ganz ehrlich zu sein, dein Getränketipp klingt auf den ersten Blick nicht gerade lecker, aber jedem das seine. Ich stehe auf kalten gesüßten Pfefferminztee :D

MoRe
Flieger
Flieger
Beiträge: 304
Registriert: 13 Mär 2009, 15:46
M/W: M

Re: Wachbleiben

Beitrag von MoRe » 12 Mai 2011, 22:09

Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Zahl der Crew Member ist, die Antidepressiva einnehmen. DAS sind Nebenwirkungen die im Dienst nichts zu suchen haben!

Gastuser
User deaktiviert
Beiträge: 3701
Registriert: 07 Okt 2005, 20:33
M/W: W
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von Gastuser » 12 Mai 2011, 22:17

Eben.

Der Mischung schmeckt WIRKLICH erfrischend und nicht schlecht. Aber über Geschmack läßt sich nunmal (nicht) streiten.

Ich brauche auch nicht auf jedem Nachtflug "Wachmacher" in irgendeiner Form, aber manchmal neigt man eben mehr zu Müdigkeit, manchmal weniger.

Ich weiß nicht wie die heißen, schaue nächstes mal nach. Ich hab sie immer in meiner Zuckerldose mit den Zahnkaugummmis, daher momentan keine Verpackung parat. Ist ein kleines, blau-goldenes Döschen mit Flugzeug drauf.

Jewels
Flieger
Flieger
Beiträge: 3192
Registriert: 22 Jan 2007, 19:55
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Minga

Re: Wachbleiben

Beitrag von Jewels » 12 Mai 2011, 22:21

MoRe hat geschrieben:Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Zahl der Crew Member ist, die Antidepressiva einnehmen. DAS sind Nebenwirkungen die im Dienst nichts zu suchen haben!
Ja, und ich will auch nicht wissen, wieviel Kollegen (Cockpit und Kabine) tatsächlich unter Alkoholeinfluss fliegen. Was ist denn das bitte für ein Argument?

Ich bleibe dabei, wenn mir ein Kollege erzähle würde, dass er zum wachbleiben Tabletten einnehmen muss, gehen bei mir die Alarmglocken.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

MoRe
Flieger
Flieger
Beiträge: 304
Registriert: 13 Mär 2009, 15:46
M/W: M

Re: Wachbleiben

Beitrag von MoRe » 12 Mai 2011, 22:28

Jewels hat geschrieben:
MoRe hat geschrieben:Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Zahl der Crew Member ist, die Antidepressiva einnehmen. DAS sind Nebenwirkungen die im Dienst nichts zu suchen haben!
Ja, und ich will auch nicht wissen, wieviel Kollegen (Cockpit und Kabine) tatsächlich unter Alkoholeinfluss fliegen. Was ist denn das bitte für ein Argument?

Ich bleibe dabei, wenn mir ein Kollege erzähle würde, dass er zum wachbleiben Tabletten einnehmen muss, gehen bei mir die Alarmglocken.
Koffein über Kaffee einzunehmen ist OK, aber wehe der gleiche Wirkstoff wird durch eine Tablette verabreicht. Logik?

cccatch
Flieger
Flieger
Beiträge: 77
Registriert: 28 Apr 2011, 19:32
M/W: M
Wohnort: Hamburg

Re: Wachbleiben

Beitrag von cccatch » 12 Mai 2011, 22:30

Danke Rob, das wäre lieb.


Warum gerade Antidepressiva ? Seit ihr Flugbegleiter so gefährdet depressiv zu werden? Ich hoffe echt, dass das nicht oft vorkommt 8o

Zum Alkoholkonsum, in einer dieser Sendungen alà SternTV haben sie den Piloten der verschiedenen Airlines in Frankfurt mal nen Alkomaten hingehalten...noch erschreckender war nur der Test der Englischkenntnisse...es gab Crews aus China und Russland, die haben nichtmal die Frage verstanden, wie es ihnen geht, dazu fällt mir nichts mehr ein :rant:

Jewels
Flieger
Flieger
Beiträge: 3192
Registriert: 22 Jan 2007, 19:55
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Minga

Re: Wachbleiben

Beitrag von Jewels » 12 Mai 2011, 22:34

MoRe hat geschrieben:
Jewels hat geschrieben:
MoRe hat geschrieben:Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Zahl der Crew Member ist, die Antidepressiva einnehmen. DAS sind Nebenwirkungen die im Dienst nichts zu suchen haben!
Ja, und ich will auch nicht wissen, wieviel Kollegen (Cockpit und Kabine) tatsächlich unter Alkoholeinfluss fliegen. Was ist denn das bitte für ein Argument?

Ich bleibe dabei, wenn mir ein Kollege erzähle würde, dass er zum wachbleiben Tabletten einnehmen muss, gehen bei mir die Alarmglocken.
Koffein über Kaffee einzunehmen ist OK, aber wehe der gleiche Wirkstoff wird durch eine Tablette verabreicht. Logik?
Die Tabletten sind apothekenpflichtig, Kaffee nicht. Bei den Tabletten nimmt man die Menge des Koffeins sehr viel konzentrierter und auf einmal ein, beim Kaffee über einen längeren Zeitraum. Und die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind nicht wirklich nett zu lesen.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Gastuser
User deaktiviert
Beiträge: 3701
Registriert: 07 Okt 2005, 20:33
M/W: W
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von Gastuser » 12 Mai 2011, 22:42

Das "tolle" an diesen Präparaten ist ja gerade dass sie das Koffein über 8 Std. kontinuierlich abgeben. Und da es sie in der Crewkantine an der Quängelkasse gibt, kann ich mir nicht vorstellen dass sie Apothekenpflichtig sind.

Jewels
Flieger
Flieger
Beiträge: 3192
Registriert: 22 Jan 2007, 19:55
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Minga

Re: Wachbleiben

Beitrag von Jewels » 12 Mai 2011, 22:47

Das Präparat, das Robert genannt hat, ist apothekenpflichtig.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Gastuser
User deaktiviert
Beiträge: 3701
Registriert: 07 Okt 2005, 20:33
M/W: W
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von Gastuser » 12 Mai 2011, 22:55

Achso..naja, Aspirin auch.

Robert_LH
Flieger
Flieger
Beiträge: 2622
Registriert: 30 Jun 2009, 00:11
Arbeitgeber: Deutsche Lufthansa
M/W: M
Wohnort: Berlin

Re: Wachbleiben

Beitrag von Robert_LH » 12 Mai 2011, 23:16

Rob83 hat geschrieben:Achso..naja, Aspirin auch.
Genauso sehe ich es auch...müssen wir das jetzt aus dem Stewardess-Kit verbannen?

Ich werde das Thema mal demnächst bei meinem Flugbegleiter-Teamtag in die Runde werfen...und berichte dann hier natürlich :)
COME FLY WITH ME!!!!

addi
Vielflieger
Vielflieger
Beiträge: 13366
Registriert: 24 Jul 2005, 12:56
Arbeitgeber: TUC
M/W: M
Wohnort: EDCJ
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von addi » 12 Mai 2011, 23:21

viewtopic.php?f=48&t=10715

wach bleiben hatten wir da übrigens schon mal als thema :)

Gastuser
User deaktiviert
Beiträge: 3701
Registriert: 07 Okt 2005, 20:33
M/W: W
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von Gastuser » 12 Mai 2011, 23:30

Mir kams auch so bekannt vor!
@Robert: Was kam eigentlich bei der Schwimmwestengeschichte mit PAD am Jump raus? Hab das einem Freund erzählt der bei Euch fliegt, er hats auch im Briefing angesprochen und da gabs auch erst Schweigen im Walde, dann großes Gesuche im FSM und dann das Aha-Erlebnis...

Robert_LH
Flieger
Flieger
Beiträge: 2622
Registriert: 30 Jun 2009, 00:11
Arbeitgeber: Deutsche Lufthansa
M/W: M
Wohnort: Berlin

Re: Wachbleiben

Beitrag von Robert_LH » 12 Mai 2011, 23:41

Ach ja, das wollte ich noch erzählen, danke Rob.

Ich hatte gerade Emergency-Schulung in Frankfurt und habe mal den Trainer gefragt und es ist tatsächlich keine Policy bei Lufthansa, die Schwimmwesten auszutauschen. Und tatsächlich scheint sich darüber noch nie jemand Gedanken gemacht zu haben, denn selbst unser Emergency-Trainer war durch die Frage völlig aus dem Konzept gebracht und brauchte die gesammte Mittagspause um eine Info darüber einzuholen die eigentlich keine gute Info war. Er meinte nämlich, er hätte 5 andere Trainer gefragt und alle hätten ratlos geschaut...also haben alle daraus geschlossen, dass es bei uns wohl einfach nicht gemacht wird aber das es eigentlich ein Schwachstelle ist.
COME FLY WITH ME!!!!

cccatch
Flieger
Flieger
Beiträge: 77
Registriert: 28 Apr 2011, 19:32
M/W: M
Wohnort: Hamburg

Re: Wachbleiben

Beitrag von cccatch » 13 Mai 2011, 00:13

oh, sorry, den Threat hab ich iwie nicht gefunden, aber danke!

Würden die 2 Robs uns vllt an der Schwimmwestengeschichte teilhaben lassen? :D

addi
Vielflieger
Vielflieger
Beiträge: 13366
Registriert: 24 Jul 2005, 12:56
Arbeitgeber: TUC
M/W: M
Wohnort: EDCJ
Kontaktdaten:

Re: Wachbleiben

Beitrag von addi » 13 Mai 2011, 00:17

hier nachzulesen viewtopic.php?f=82&t=24376&p=393600&hil ... te#p393600 (auch wenn ich keiner der robs bin)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast