Tierflugpaten gesucht

Hier nur Fragen, die in keinen anderen Bereich passen - bitte keine Bewerbungsfragen!
Barbara
Flieger
Flieger
Beiträge: 2
Registriert: 21 Jun 2007, 06:40
Kontaktdaten:

Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Barbara » 21 Jun 2007, 06:56

Hallo Ihr Lieben,
Ich bin die Barbara ,wohne in Garmisch-Partenkirchen und arbeite als Seilbahnschaffnerin auf der Zugspitze.
Hier die Kurzfassung meines Problems:Ich habe im Januar in Phuket/Thailand ein Hundebaby gefunden und der soll jetzt nach München fliegen.Ich will das er mit LTU fliegt ,das er direkt durchfliegen kann,weil er ja bestimmt Angst hat.Aber er darf nicht alleine fliegen,sprich ein Passagier muss sagen,"Das ist mein Hund".
Er darf aus Quarantänegründen erst ab dem 28.Juni einreisen und am 2.July wäre ein Flug HKT-MUC.Aber woher bekomme ich einen Passagier ?
Da fiel mir ein das vielleicht eine Stewardess den Snoopy mitnehmen könnte.Ich hab schon alles versucht,und ich kann es mir halt nicht leisten für 800 Euro rüberzufliegen und ihn zu holen.Kennt jemand Stewardessen oder Piloten von der LTU?Der Snoopy würde auch von einem Bekannten von mir eingecheckt usw,hat alle Papiere.Ich brauch nur jemand der sagt "Mein Snoopy"
Bitte ,bitte hilf mir jemand
Mobil:0176-21012601


****************************edit***************************
Titel geändert! LG Kim
Zuletzt geändert von Barbara am 21 Jun 2007, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von kim22 » 21 Jun 2007, 09:42

Nein also ein Flugbegleiter darf den Hund auf keinen Fall mitbringen, das ist nicht erlaubt. Wenn dann musst du schon ein Passagier finden, der während des Fluges auch für den Hund da ist und aufpassen kann, das könnte ein FB nämlich nicht, er muß ja arbeiten.

Full Metal FA
Flieger
Flieger
Beiträge: 730
Registriert: 13 Dez 2006, 22:43

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Full Metal FA » 21 Jun 2007, 09:52

Tut mir leid, dass sagen zu müssen, aber ich wage es mal sehr zu bezweifeln, dass wir Tiere on Duty mitnehmen dürfen.

Davon mal abgesehen, ist es uns strengstens untersagt Post und derartiges für andere Personen mitzunehmen. (das mit dem Hund fällt ja indirekt auch da rein)

EDIT:
Oh, kim22 war schneller.
Zuletzt geändert von Full Metal FA am 21 Jun 2007, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Thirana
Flieger
Flieger
Beiträge: 131
Registriert: 12 Mär 2007, 13:46
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Thirana » 21 Jun 2007, 10:21


"90%" cellspacing="1" cellpadding="3" "0" align="center"> "genmed">Zitat: "quote">
kim22 schrieb am 21.06.2007 08:42 Uhr:
Nein also ein Flugbegleiter darf den Hund auf keinen Fall mitbringen, das ist nicht erlaubt. Wenn dann musst du schon ein Passagier finden, der während des Fluges auch für den Hund da ist und aufpassen kann, das könnte ein FB nämlich nicht, er muß ja arbeiten.




Hallo,
wenn der Hund über 8 kg ist, dann kommt er doch sowieso nach unten wo ihn niemand besuchen kann.
Wenn er weniger wiegt, darf er in der geschlossenen Tasche in den Passgierraum. Dann ist es klar das ihr keine Zeit habt.

Will natürlich nicht hoffen, das er für den Flug mit unerlaubten Sachen vollgepumpt wird.

Barbara, vielleicht solltest Du mal in einen Thailand Forum nachfragen. Z. B. hier in der RS, http://www.reisespinne.de/Forum/forumdisplay.php?f=329"> Link zur RS

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von kim22 » 21 Jun 2007, 10:26

Bei uns sind es 6 KG...Wobei hier die Rede von einem Hundebaby ist und ich davon ausgehe, dass ein Hundebaby nicht soviel wiegt!

SkyLiner
Flieger
Flieger
Beiträge: 570
Registriert: 24 Jul 2006, 20:31
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von SkyLiner » 21 Jun 2007, 11:30

wie machen es denn die Tierheime? die schicken doch auch immer Hunde z.B. von der türkei oder spanien hoch. Ist dann da auch jedesmal einer vom Tierheim dabei?

Wende Dich doch vielleicht mal an die Tierheime in Deiner Umgebung vielleicht haben die Erfahrung oder Tipps für dich.

LG

condi
Flieger
Flieger
Beiträge: 14
Registriert: 08 Dez 2006, 08:28
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von condi » 21 Jun 2007, 11:38

Geld regiert die Welt; gegen Zahlung von EURO 500,-- müsstest du eigentlich jemanden finden "happy.gif" "0">

immerhin 300,-- gespart "http://i33.photobucket.com/albums/d89/C ... /bussi.gif" "0">

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von kim22 » 21 Jun 2007, 11:40

Bei den Tierheimen fliegt auch immer jemand mit...habe das schon öfter gehabt, da wurden Hündchen aus Teneriffa geholt.

Johnny

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Johnny » 21 Jun 2007, 12:28

Diese Flüge für Tierheime heißen Patenflüge, da erklären sich Urlauber o.ä. freiwillig und ohne Entgelt dazu bereit, die Viecher mitzunehmen.

@Barbara: Such doch mal bei Google nach "Flugpate", da wirst du sicher fündig!

Barbara
Flieger
Flieger
Beiträge: 2
Registriert: 21 Jun 2007, 06:40
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Barbara » 21 Jun 2007, 13:27

Hallo,
danke für Eure antworten.
Also,Snoopy war im Januar ein Hundebaby und wiegt jetzt leider fast 11 kg.und er bekommt auch keine Tabletten oder ähnliches,deswegen möchte ich ja das er mit LTU fliegt.Mensch,der arme kleine Kerl,der hat doch bestimmt super Angst.Ich weis auch das er im "Bauch" mitfliegen muss.Ich hab auch schon ein Email an Kai Pflaume geschrieben (ganz schön crazy) "smile.gif" "0"> Nur die Liebe zählt.
Dann fiel mir ein,Mensch,Stewardessen,das isses.Aber wenn Ihr das nicht dürft,hmmmmm.
Ich gugg heut abend mal unter Flugpate.de nach.
Aber kann ned einer von "Euch" sagen das das sein Hund ist?Papieremässig kann man das ja locker so hindrehen.Grins,so hab ich mir das ja ursprünglich gedacht.
Ich hab mir wirklich schon sooo viel Sachen überlegt,des könnt ihr Euch garnet vorstellen.Und selber rüberfliegen is ned drin,weil ich nur 1000Euro im Monat verdiene.Mist "frown.gif" "0">
Ich würde auch eine Erklärung an die Fluggesellschaft schreiben,das,wenn dem Hund was passiert,diese nicht verantwortlich ist.Das ist ja glaub ich der Haken,warum einer mitfliegen soll.

dodo
Flieger
Flieger
Beiträge: 765
Registriert: 02 Okt 2005, 00:53
Arbeitgeber: LH

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von dodo » 21 Jun 2007, 13:30

Im "Bauch" werden doch alle Tiere sediert weil sie sonst Amok laufen würden "tongue.gif" "0">

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von kim22 » 21 Jun 2007, 13:39

Ja ist ja am Ende auch besser für die Hunde, da sind sie ruhiger und nicht so arg aufgeregt!

Schreib doch die LTU mal direkt an...

Reaktor
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 4189
Registriert: 16 Dez 2005, 14:23
M/W: M
Wohnort: HAM / KKC
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Reaktor » 21 Jun 2007, 13:50

Hi Barbara,

versuch es doch mal hier:
http://www.nittaya.de/">http://www.nittaya.de/

Riesiges Thailand-Forum...
geht nicht gibts nicht

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Ariadne » 21 Jun 2007, 14:05

Barbara, FBs können Deinen Hund nicht mitnehmen, nicht mal ihren eigenen...das kann man nicht "so drehen". Kann Dich gut verstehen, aber da wirst Du wohl einen anderen Weg finden müssen. Versuche doch mal, über Tierschutzorganisationen einen Weg zu finden. Könnte man ihn nicht auch als "Fracht" verschicken?? Dann müsste man ihn nicht abholen. Ich weiß nicht, ob es so eine Möglichkeit gibt?! "wink.gif" "0">

Schmetterling
Flieger
Flieger
Beiträge: 11
Registriert: 25 Aug 2006, 13:36
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Phuket gesucht

Beitrag von Schmetterling » 29 Jun 2007, 18:49

Hallo,

schau doch auch mal in die ganzen Internet-Reise-Kontaktbörsen. Eventuell würde ich auch mal in den Reisebüros fragen, ob du Zettel auslegen darfst.

Viel Glück

westin
Flieger
Flieger
Beiträge: 5
Registriert: 21 Okt 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Flugpate von Malaga nach Frankfurt

Beitrag von westin » 04 Nov 2008, 19:55

Hallo,

wir suchen dringend einen Flugpaten von Malaga nach Frankfurt um unseren kleinen Gerry hierher zu holen.
Hat jemand eine Idee?

Danke

westin

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: Flugpate von Malaga nach Frankfurt

Beitrag von kingair9 » 04 Nov 2008, 20:02

Wie Du hier viewtopic.php?f=52&t=637 sehen kannst, dürfen Flugbegleiter oder Piloten on duty so etwas nicht.

Ich würde es eher einmal in einem Urlauberforum wie bei ciao oder holidaycheck versuchen.

westin
Flieger
Flieger
Beiträge: 5
Registriert: 21 Okt 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Flugpate von Malaga nach Frankfurt

Beitrag von westin » 05 Nov 2008, 07:28

Danke für den Tipp

Surprise
Flieger
Flieger
Beiträge: 345
Registriert: 11 Mai 2008, 00:01
M/W: M

Flugpaten

Beitrag von Surprise » 30 Mär 2009, 11:24

Flugpaten und Flugpatenschaften

Flugpaten sind Menschen die auf Ihren Urlaubs- oder Geschäftsflügen
Hunde oder Katzen als Gepäckstück mitnehmen.
http://www.abc-tierschutz.de/flugpaten.htm
Das Leben ist ein scheiß Spiel-
aber die Grafik ist geil !

Iceland
Administrator
Administrator
Beiträge: 8345
Registriert: 14 Jun 2005, 01:30

Tierflugpaten gesucht

Beitrag von Iceland » 24 Aug 2009, 22:38

Der unten genannte Verein hat sich mit der Bitte um Veröffentlichung an uns gewendet:
Sehr geehrtes Flugbegleiter.net -Team,

wir wenden uns heute an Sie wegen eines dringenden Tierschutz-Anliegens. Da Sie als Betreiber eines Flugbegleiter- Forums sicher sehr viele Leute, die nach Spanien und wieder zurück fliegen, erreichen können, wären wir sehr, sehr dankbar, wenn Sie diese Mail mit unserem Anliegen durch Ihre Verteiler schicken, oder auf andere Weise an ihre Mitglieder weitergeben.
Wir sind ein kleiner eingetragener Tierschutz-Verein namens Katzenzuflucht e.V. Neben dem einheimischen Tierschutz sind wir auch im Ausland, derzeit hauptsächlich in Spanien, aktiv und suchen händeringend Flugpaten für einige unserer Tiere. Vor allem suchen wir Leute, die von Sevilla, Jerez de la Frontera oder Malaga nach Deutschland fliegen, aber auch Alicante, Valencia oder Madrid wird zuweilen gesucht.
Was macht eigentlich ein Flugpate?
Flugpaten werden benötigt, um Hilfsgüter, Transportboxen oder aber auch ein Tier von Punkt A nach Punkt B zu befördern – ohne Kosten oder Aufwand für die Paten! Da wir ehrenamtlich arbeiten und auf Spenden angewiesen sind, können wir schon aus Zeit- und Geldgründen nicht selber fliegen, um jedes einzelne Tier zu seinen neuen Familien zu bringen.
Dafür suchen wir dringend Reisende, die sich bereit erklären, oben genannte Dinge zu befördern bzw. mit auf ihr Ticket anzumelden. Nochmals: Kosten entstehen dem Flugpaten natürlich keine! Am Flughafen in Spanien wartet schon jemand mit dem Tier auf den Flugpaten am Check-In-Schalter. Am Zielflughafen wartet am Ausgang auch schon jemand sehnsüchtig auf den Flugpaten und das Tier. Und keine Sorge: Es ist noch nie vorgekommen, dass ein Tier nicht abgeholt wird. Es wird alles gut und verlässlich von uns organisiert.
Helfen Sie hier unbürokratisch, einfach und unaufwändig!
Wir holen aus Spanien ausschließlich Tiere, die dort keinerlei Chance auf Vermittlung haben, aufgrund ihres Alters, ihrer Fellfarbe, einer Behinderung etc. Für uns hat immer die Vermitt-lung im Ausland Priorität, aber es gestaltet sich sehr schwierig und um zu verhindern, dass die Tiere in der Tötung landen oder elend auf der Straße dahinvegetieren und eingehen, ohne medizinische Versorgung und ausreichend Futter, oft misshandelt, haben wir auch diese Tiere in unsere Vermittlung aufgenommen. Für jedes Tier, das vermittelt ist bzw. ausreisen kann, kann ein schutz- und heimatloses Tier nachrücken bei unseren spanischen Partnerorgani-sationen, die natürlich auch Vor-Ort-Arbeit in Form von Kastrationsprojekten, Aufklärung der Öffentlichkeit und Kontakten mit lokalen Politikern leisten, um die Gesamtsituation im eigenen Land langfristig zu verbessern.
Tierschutz kann und darf nicht an unseren Grenzen aufhören. Jeder kann etwas tun, z.B. eben als Flugpate, was für viele Tiere eine Chance auf ein neues , schönes Leben bedeutet. Ganz zu schweigen von den vielen Familien, die sehnlich auf ihr neues Haustier warten.

Bitte helfen Sie den Tieren. Wer gerne Flugpate werden möchte, wendet sich bitte am besten per Mail an katzenzuflucht@web.de – auch weitere Fragen werden dann gern und gewissen-haft beantwortet und alles ausführlich besprochen.

Für ihre Hilfe sind wir sehr dankbar!

Mit herzlichen Grüßen, Antje Malsch (1. Vorsitzende), Irina Wenzel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste