Medical für Bodenpersonal???

Mantzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 54
Registriert: 27 Jun 2007, 05:43

Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Mantzi » 28 Jun 2007, 14:28

Ich hab so ziemlich alles hier gelesen im Forum was es gibt und dabei bin ich auch auf das Medical bei den FB aufmerksam geworden. Ist ja klar, dass bei denen so etwas gemacht wird, aber meine Frage ist, ob es das auch für das Bodenpersonal gibt? Dann auch in derselben Form? Das andere ist ja noch vielmehr ein Flugtauglichkeitstest, so wie ich das verstanden hab.
Ich hoffe, da kann jemand drauf antworten.
Schon mal vielen Dank "smile.gif" "0">
LG, Mantzi

Benutzeravatar
Hamamelis
Ground
Ground
Beiträge: 1397
Registriert: 16 Jun 2007, 18:06
Arbeitgeber: Hamamelis
M/W: W
Wohnort: Mangfalltal
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Hamamelis » 28 Jun 2007, 15:01

Wie ich in den schon geposteten Infos entnehme, gibt es auch ein Medical für das Bodenpersonal, wobei nicht die Flugtauglichkeit, sondern Bildschirmtauglichkeit, Schichtarbeitstauglichkeit und generell Arbeitstauglichkeit überprüft werden. Scheinbar müssen auch wir Bodenkandidaten Blut- und Urinproben abgeben, Blutdruck messen lassen etc. Inwieweit auch hier Größe und Gewicht, Zahnstatus, etc überprüft werden, weiß ich auch nicht. Ich würde auch gerne von jemendem, der das Medical für Bodenpersonal schon gemacht hat wissen, was da auf einen zukommt.
Liebe Grüße Hamamelis

Mantzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 54
Registriert: 27 Jun 2007, 05:43

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Mantzi » 28 Jun 2007, 15:40

Eigentlich bin ich kein Erbsenzähler, aber ist das nicht in gewisser Weise bedenklich eine medizinische Untersuchung als Voraussetzung zur Einstellung zu nehmen, gerade bei einem normalen Serviceberuf? Die könnten die Blutproben auch auf Schwangerschaft untersuchen und alle möglichen Krankheiten. Wo bleibt denn da die Gleichheit?
Anscheinend muss man das in Kauf nehmen, um zur LH zu dürfen "frown.gif" "0">
Zuletzt geändert von Mantzi am 28 Jun 2007, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hamamelis
Ground
Ground
Beiträge: 1397
Registriert: 16 Jun 2007, 18:06
Arbeitgeber: Hamamelis
M/W: W
Wohnort: Mangfalltal
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Hamamelis » 28 Jun 2007, 15:56

Ich glaube, da muss man unterschreiben, ob man mit Tests auf Schwangerschaft, HIV etc. einverstanden ist. Na ja, wenn man nicht unterschreibt, ist man möglicherweise sofort raus. Natürlich werden sie das nicht damit begründen, sonst hätten sie gleich wieder einen Prozess am Hals, ich denke, LH begründet seine Absagen auch nicht.
Liebe Grüße Hamamelis

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Holly Golightly » 28 Jun 2007, 16:13


"90%" cellspacing="1" cellpadding="3" "0" align="center"> "genmed">Zitat: "quote">
Mantzi schrieb am 28.06.2007 14:40 Uhr:
Eigentlich bin ich kein Erbsenzähler, aber ist das nicht in gewisser Weise bedenklich eine medizinische Untersuchung als Voraussetzung zur Einstellung zu nehmen, gerade bei einem normalen Serviceberuf? Die könnten die Blutproben auch auf Schwangerschaft untersuchen und alle möglichen Krankheiten. Wo bleibt denn da die Gleichheit?



Weisst Du eigentlich, wie teuer und aufwendig solche Bluttests sind?
Warum macht wohl kaum ein normaler Gynäkologe einen Bluttest um eine Schwangerschaft festzustellen?
Warum benutzen sie nur Urintests und warten dann, bis man etwas auf dem Ultraschalll sehen kann?

Genauso mit den berühmten Tests für Krankheiten.
Einen Tumormarker Test macht man nicht mal eben einfach so.


Zuletzt geändert von Holly Golightly am 28 Jun 2007, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.

Mantzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 54
Registriert: 27 Jun 2007, 05:43

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Mantzi » 29 Jun 2007, 01:46

@Holly_Golightly
Das ist mir bewusst, dass das ne Stange Geld kostet. Aber die vordergründige Idee ist es ja wohl nicht, den Test zu meinem Nutzen durchzuführen.

Aber was solls, das ist meiner Meinung nach sowieso ein Fass ohne Boden "confused.gif" "0">
Zuletzt geändert von Mantzi am 29 Jun 2007, 01:55, insgesamt 1-mal geändert.

huladoll
Flieger
Flieger
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Okt 2006, 23:31
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von huladoll » 29 Jun 2007, 02:03

Solange es rechtlich legitim ist, musst du dich wohl damit abfinden.. (aber man sollte auch nicht vergessen, das man in vielen Berufen vorher zum Betriebsarzt muss... ;-) )
Wenn dir das nicht passt, dann musst du halt weiterschauen, bis du ein Unternehmen findest, das eine für dich passene Firmenphilosphie hat.. sich darüber jetzt auszulassen ist für mich das eigentliche Fass "rolleyes.gif" "0">
*Cashmere if you can*

Mantzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 54
Registriert: 27 Jun 2007, 05:43

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Mantzi » 29 Jun 2007, 04:40

Ich weiß gar nicht, wieso sich einige jetzt so angegriffen dabei fühlen. Das war nicht meine Absicht, ich hab lediglich meine Gedanken dazu geäußert.

huladoll
Flieger
Flieger
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Okt 2006, 23:31
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von huladoll » 29 Jun 2007, 09:40

Mantzi, ich fühl mich ganz bestimmt nicht angegriffen.. Gedanken äußern ist eine Sache, aber was bringt es sich denn darüber so zu ärgern (nach deinen Worten, scheint dein Unmut ja wirklich sehr groß sein)? Es gibt Dinge im Leben, die kann man in Frage stellen, die kann man vielleicht selbst sogar ändern, aber bei manches kann man eben nicht ändern, da sollte man sich fragen warum und vielleicht auch versuchen, das von einer anderen Seite zu sehen. Sonst macht man sich unnötig das Leben schwer!

Was ist denn bitte daran so schlimm, wenn ich empfehle, sich ein Unternehmen zu suchen, das besser zu dir passt? Deine Unterstellung find ich im Übrigen total daneben!
*Cashmere if you can*

bernd84
Flieger
Flieger
Beiträge: 14
Registriert: 23 Mai 2007, 19:10
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von bernd84 » 30 Jun 2007, 02:35

Gemüter auf den Boden; mit der Einstellung wird man kein Bodenpersonal von LH! Was ist das für ein tun, wenn man sich direkt ankeift? Macht das mal in einem Gruppenspiel beim AC?!

- Dann gehts ab nach Hause *g*

Ich bin ja nun seit einem Monat bei der LH, Bodenpersonal. Wir mussten unterschreiben das wir eine Untersuchung auf Schichttauglichkeit beim Betriebsarzt machen müssen, wenn der auf unsere Station kommt.

Ich denke nicht das es da um Zahnstatus oder HIV oder Geschlechtskrankheiten oder Schwangerschaften geht. Wenn Du ein gebiss hast, schwarz wie die nacht, dann wirst du schon gar nicht eingestellt. Denn es geht doch nur darum, was man sieht. Im Endeffekt kannst Du kaputte Zähne haben, solange man sie nicht sieht, oder?!

Wir mussten desweiteren schon bei dem ersten Tag ankreuzen, ob und welche Krankheiten wir haben, erbkrankheiten, Kinderkrankheiten etc.

Ich denke wer Schwanger ist, und das verheimlicht, hat für eine Vertragsverlängerung schlechte Karten. Und der erste ist kurz befristet, immer! Wenn Du allerdings erst nach einem Jahr Zugehörigkeit ein Baby bekommst, kann Dir natürlich keiner was, du warst zur Einstellung ja nicht schwanger "smile.gif" "0">

Also, es geht rein um die Schichtdiensttauglichkeit, wie uns gesagt wurde. Dazu wurde uns von Kollegen gesagt, kommen Sehtests dazu. Das ganze wiederholt sich aber immer wieder in einem bestimmten Zeitintervall.

Wenn unsere Untersuchung war, berichte ich!

Lg, bernd

Mantzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 54
Registriert: 27 Jun 2007, 05:43

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Mantzi » 30 Jun 2007, 03:29

Dankeschön "wink.gif" "0">

Benutzeravatar
Hamamelis
Ground
Ground
Beiträge: 1397
Registriert: 16 Jun 2007, 18:06
Arbeitgeber: Hamamelis
M/W: W
Wohnort: Mangfalltal
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Hamamelis » 01 Jul 2007, 15:45

Hallo Bernd84: Du hattest also gar kein Medical vor der Vertragsunterzeichnung, wie es bei den FBn wohl der Fall ist? Wo arbeitetest Du? Es scheint mir, als ob sich das auch von Standort zu Standort unterscheidet.
Zur Info: ich frage nicht, weil ich Probleme bei einer ärztlichen Untersuchung erwarte, sondern nur der Neugier halber, schließlich muss man sich während des Wartens mit etwas beschäftigen.
Liebe Grüße Hamamelis

bernd84
Flieger
Flieger
Beiträge: 14
Registriert: 23 Mai 2007, 19:10
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von bernd84 » 02 Jul 2007, 21:30

Hallo Hamamelis

Richtig, wir hatten unsere Medizinische Untersuchung noch nicht, bei uns ging das alles recht schnell. Wir hatten unser AC hier in Köln, am selben Tag wurde uns gesagt ob wir angenommen werden und 10 Tage später war schon unser erster Tag! Bei der Vertragsunterzeichnung wurde uns aber auch gesagt, wenn die Sicherheitsüberprüfung oder auch die Medizinische Untersuchung nicht positiv erfolgen, ist der Vertrag sofort nichtig. Steht auch so im Vertrag drin. Übrigens, es geht also auch um den Standort Köln, wie Du richtig sagtest, nicht FB sondern Ground Pax Service.

Aber sind wir doch mal ehrlich... diese Untersuchung, auch wenn ich sie noch nicht hatte, ist doch rein formal. Bei dem AC wurden wir einen Tag lang im Auge behalten. Wer ist bitte nicht Schichtdiensttauglich?? Und selbst bei dem Sehtest, wenn du nicht gut siehst musst Du halt eine Brille tragen. So ist es bei Kollegen auch. Deswegen wird man nicht als ungeeignet eingestuft "wink.gif" "0">

Also, abwarten! Lg, bernd

Benutzeravatar
Hamamelis
Ground
Ground
Beiträge: 1397
Registriert: 16 Jun 2007, 18:06
Arbeitgeber: Hamamelis
M/W: W
Wohnort: Mangfalltal
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Hamamelis » 03 Jul 2007, 16:10

Hallo Bernd!

Ich denke auch, dass da nicht viel untersucht wird, wieso sollte LH überflüssige teurere Test bezahlen, nur um festzustellen, ob ich 8 Stunden am Stück in einen PC glotzen kann und das zu jeder Tages- und Nachtzeit (mach ich ja jetzt auch) 8-)
Liebe Grüße Hamamelis

silkim
Flieger
Flieger
Beiträge: 36
Registriert: 27 Nov 2006, 20:35
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von silkim » 10 Jul 2007, 18:45

Also in DUS war es so, dass wir einen Sehtest machen lassen mussten, einmal Blutdruck messen, Lunge abhören, Urin abgeben und ein kurzes Gespräch, wie wir uns fühlen.
Das war alles!
Nur kurz zu Bernd, unsere Verträge sind bis DEC08 befristet, danach sieht man weiter.

OPSler
Ground
Ground
Beiträge: 106
Registriert: 16 Jul 2007, 08:56
Arbeitgeber: Lufthansa
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von OPSler » 24 Jul 2007, 13:29

Wurdet ihr gewogen und gemessen? Spielt Größe und Gewicht eine Rolle? Gab es ein Belastungs EKG oder sowas?

Marie43
Ground
Ground
Beiträge: 56
Registriert: 30 Mai 2007, 01:35
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Marie43 » 25 Jul 2007, 22:18

Größe und Gewicht spielen insofern eine Rolle, dass sie ein angemessenes Verhältnis wollen.

Sahika
Flieger
Flieger
Beiträge: 42
Registriert: 01 Sep 2007, 18:23
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Sahika » 08 Okt 2007, 17:32

Hallo Leute,

wollte mal von meinem Tag beim Medical in FRA berichten.

Also es fing alles sehr harmonisch an: Blutabnahme, Urinprobe abgeben, Sehtest super bestanden und dann noch der Hörtest (bei dem ich etwas verpeilt war)

Jedenfalls mußte ich danach nur noch beim Onkel Doc vorbeischauen, der nicht sehr freundlich auftrat und sehr gehässig war. Sein Behnehmen mir gegenüber war dermaßen unpassend und vorallem diskriminierend, dass ich mich frage, ob ich es melden soll.
Mein Verhalten ihm gegenüber war von Anfang an bis Ende stets höflich. Hatte er einen schlechten Tag, kann sein, es gibt ihm jedoch nicht das Recht mir Dinge um die Ohren zu hauen, die ihn überhaupt nichts angehen.

Wie soll ich mich verhalten? Gibt es bei der LH eine Stelle an die man sich wenden kann? Meine Werte waren alle eigentlich ok, muss nur etwas mehr auf mein Trinkverhalten achten - sprich mehr Wasser trinken, wegen der Niere. Er meinte auch etwas von, dass er mich einstellen lässt , ich aber die Info die er mir gegeben hat auch intelligent umsetzen soll.


Ich bin echt sprachlos, wieso so ein Mensch den Beruf Arzt gewählt hat. Mir kam er sehr frustriert vor.

dawauzi
Flieger
Flieger
Beiträge: 1663
Registriert: 15 Dez 2006, 21:53

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von dawauzi » 08 Okt 2007, 17:38

WOW! Sahika,das klingt aber wirklich derbe.
Naja leider kann ich dir dabei nicht helfen.. frag mal solche die schon länger bei der LH sind.

Aber irgendwo muss man das melden können-gilt auch für eine Arzthelferin in FRA *grins*

Benutzeravatar
Hamamelis
Ground
Ground
Beiträge: 1397
Registriert: 16 Jun 2007, 18:06
Arbeitgeber: Hamamelis
M/W: W
Wohnort: Mangfalltal
Kontaktdaten:

Re: Medical für Bodenpersonal???

Beitrag von Hamamelis » 08 Okt 2007, 17:42

Nun ja, FRA scheint ja so einige Unikate an Ärzten zu haben, zuerst Nadda, wo die Ärztin was gegen Blondinen hatte und vor allem gegen ihr damals noch vorhandenes Tatoo, jetzt der Arzt, der Bewerber anmotzt.
Liebe Grüße Hamamelis

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast