Wieviel kostet die Flugtauglichkeituntersuchung ?!?

düse76
Flieger
Flieger
Beiträge: 3123
Registriert: 20 Jul 2007, 06:15

Re: Medical

Beitrag von düse76 » 03 Jan 2008, 17:07

Vielleicht haben die Ärzte da gewisse Gestaltungsspielräume, was sie abrechnen können (ist ja nichts, was über eine Krankenversicherung läuft), so daß keine Preise genannt werden, damit dann nicht alle zu dem gehen, der am günstigsten ist.

Benutzeravatar
muc01
Ground
Ground
Beiträge: 367
Registriert: 22 Nov 2007, 21:48

Re: Medical

Beitrag von muc01 » 03 Jan 2008, 17:12

Also doch Abzocke....

Schneeflocke
Fussgänger
Fussgänger
Beiträge: 1709
Registriert: 19 Jan 2007, 20:06

Re: Medical

Beitrag von Schneeflocke » 03 Jan 2008, 22:39

Kambosa hat geschrieben:Also so würd ich das nicht bezeichnen.

Hey wer Taxifahrer werden will muss auch seinen Taxischein auf eigene Kosten machen :-)
Und glaubt mir ich bin froh endlich wieder einen Job zu haben (auch wenn ich erst die Ausbildung überstehen muss).
Sehe das genauso wie Du, Kambosa. Und wünsche Dir mit Deiner Einstellung, "erst sähen, dann ernten" viel Erfolg!

Kloudo
Flieger
Flieger
Beiträge: 812
Registriert: 06 Okt 2007, 00:50
M/W: W
Wohnort: DUS
Kontaktdaten:

Re: Medical

Beitrag von Kloudo » 03 Jan 2008, 23:40

Kambosa hat geschrieben:Nene keine Fahrtkosten

Rein die Untersuchung hat 139 € gekostet
Fange demnächst (14 Januar) ja meine Ausbildung zum FB an ....

Ist das unüblich ? wir haben alle das bezahlt !?!?!?!
Hallo Kambosa,
ich fange am 07. Januar meine Ausbildung zur FB an. Aber ich kann dich (hoffe ich) beruhigen. Ich musste auch für die Tauglichkeitsbescheinigung auch in Vorkasse treten. Bekomme aber bis zu 100 oder 150 EUR bei einer Anstellung zurück. Ebenso die "Eigenbeteiligung" des Ausbildungslehrgangs.
Bei der Untersuchung lag ich bei knapp 120 EUR, wobei ich Blutabnahme bei meinem Hausarzt gemacht habe (Fliegerarzt hat mir gesagt, welche Werte er braucht), Sehtest habe ich bei einem Augenarzt gemacht und der Rest, wie Urin, Belastungs-EKG und "Lungentest" (ich musste nur in so ein Röhrchen blasen, das war kein richtiger Funktionstest) wurden dann beim Flieger-Doc gemacht. Dann noch etwa 15 Min Gespräch mit dem Doc und gut wars...
Bin dann auch direkt mit dem Zeugniss der Flugtauglichkeit nach Hause geschickt worden...

Viel Erfolg bei deinem Lehrgang!
Gruß Claudi

Kambosa
Flieger
Flieger
Beiträge: 18
Registriert: 22 Dez 2007, 14:23
Wohnort: Bondorf
Kontaktdaten:

Re: Medical

Beitrag von Kambosa » 04 Jan 2008, 08:35

Hey Claudi

Werd ich auch mal nachfragen ob die sich beteiligen :-)
Aber ich check das auch grade bei meinem Bearbeiter vom Arbeitsamt ab, da die einen gewissen "Topf" haben aus dem Sie solche Sachen zahlen können :-)
Also mal schauen vielleicht gibts das auch vom Arbeitsamt :-) Woher das Geld kommt ist egal und wenns keiner zahlt, macht auch nichts. Dann fährt man halt ein wenig auf "Sparflamme" die erste Zeit ;-)

halloerstmal
Flieger
Flieger
Beiträge: 14
Registriert: 08 Jan 2008, 18:19

Kosten für Untersuchung

Beitrag von halloerstmal » 28 Feb 2008, 22:43

hallo :baeh: erstmal

habe bei verschiedenen Ärzten nach den Preisen für das Tauglichkeitsgutachten gefragt. zb. Augenarzt 53€, HNO Arzt ab 60€, Fliegerarzt 100-120€
... das wären dann also schon über 200€ insgesamt. Ich weiss, dass es auch medizinische Untersuchungsstellen gibt, die alles untersuchen und die nicht so teuer sind, nur leider habe ich in meiner Gegend (im hohen Norden) keine gefunden.

Eine Fliegerärztin sagte mir, dass sich einiges geändert hätte und wollte nochmal bei der Luftfahrtbehörde anrufen, außerdem sei der HNO Bericht nicht erforderlich. Weiss jemand was darüber? kein anderer Arzt hat mich darauf hingewiesen, dass ich gar nicht zum HNO arzt gehen muss oder das es Änderungen gegeben hat. :evil:

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Änderungen Medical

Beitrag von kim22 » 01 Mär 2008, 15:41

Für welche Airline gehtst du den zum Fliegerarzt? In der Regel wird dir der doch genannt. HNO brauchst du nicht gehen und Augenarzt nur, wenn du schon Brillenträger bist. Die Preise bei den Ärzten sind wirklich sehr unterschiedlich, vergleichen lohnt sich da.

nike
Flieger
Flieger
Beiträge: 310
Registriert: 03 Nov 2006, 10:11
Wohnort: CH

Re: Änderungen Medical

Beitrag von nike » 01 Mär 2008, 15:54

normalerweise zahlt die airline auch das medical. ist mindestens bei LH und LTU so.

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3224
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Änderungen Medical

Beitrag von kim22 » 01 Mär 2008, 16:47

Ich glaube das ist nicht bei jeder Airline so, bei AB wurde es damals (Jahr 1999) nicht gezahlt, zumindest das erste nicht... kann sich aber auch geändert haben. Daher weiß ich auch, dass die Kosten bei den Fliegerärzten ziemlich variieren.

Full Metal FA
Flieger
Flieger
Beiträge: 724
Registriert: 13 Dez 2006, 22:43

Re: Änderungen Medical

Beitrag von Full Metal FA » 02 Mär 2008, 14:06

nike hat geschrieben:normalerweise zahlt die airline auch das medical. ist mindestens bei LH und LTU so.
Nicht ganz. Bei LTU muss man das allererste Medical selbst bezahlen. Erst alle darauf folgenden werden von Firma übernommen.


@halloerstmal

Ich würde Dir mal einfach den BAD empfehlen. Die haben Niederlassungen in ganz Deutschland und sind u.a. auf so etwas spezialisiert. (LTU gehört zu deren Vertragspartnern)

Alfigirl19
Flieger
Flieger
Beiträge: 5
Registriert: 19 Apr 2008, 16:26
Arbeitgeber: TUIfly

Wer zahlt das Medical?

Beitrag von Alfigirl19 » 20 Apr 2008, 01:08

Ich hätte da mal eine Frage:
Weiß jmd. ob das Medical von den Krankenkassen oder ggf. vom Arbeitgeber bezahlt wird?
Oder, wenn man es selbst bezahlt wie teuer das in etwa so ist ?

Administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 7307
Registriert: 26 Jul 2005, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Wer zahlt das Medical?

Beitrag von Administrator » 20 Apr 2008, 01:20

Hi,

Lufthansa zahlt das Medical vollständig.
Andere Airlines teilweise auch. Ich weiss nicht genau, wie es mit TUIfly ist, dazu gab es schon einmal einen Thread, gib mal "TUIfly Medical" in die Suchfunktion ein.
Krankenkassen zahlen es grundsätzlich nicht.
Die Kosten sind unterschiedlich, grob gesagt schätzungsweise zwischen 120 und 200 €.
Quittung aufgewahren und bei der Steuererklärung als Werbungskosten angeben.

LG

flylh142
Flieger
Flieger
Beiträge: 6
Registriert: 10 Jul 2016, 19:02
Arbeitgeber: LH
M/W: M

Re: LH Lehrgang 05.10. - 31.12.16 FRA (precourse 30.09.)

Beitrag von flylh142 » 27 Jul 2016, 00:21

Ich hab mein Medical Ende August in HH :)
Sag mal Michaela auf wie viel Euro belief sich die Medizinische Überprüfung ? :)
Beste Grüße

pear
Flieger
Flieger
Beiträge: 24
Registriert: 23 Sep 2015, 09:29
Arbeitgeber: Lufthansa

Re: LH Lehrgang 05.10. - 31.12.16 FRA (precourse 30.09.)

Beitrag von pear » 27 Jul 2016, 09:01

flylh142 hat geschrieben:Ich hab mein Medical Ende August in HH :)
Sag mal Michaela auf wie viel Euro belief sich die Medizinische Überprüfung ? :)
Beste Grüße
ich glaube du musst da gar nichts bezahlen - die Kosten trägt wohl LH.
Wobei ich nicht weiß wie es ist, wenn du dein Medical nicht bei LH Intern machst, was ja seit neuestem möglich sein soll.

chil
Flieger
Flieger
Beiträge: 132
Registriert: 08 Mär 2016, 21:02
M/W: M

Re: LH Lehrgang 05.10. - 31.12.16 FRA (precourse 30.09.)

Beitrag von chil » 27 Jul 2016, 10:26

flylh142 hat geschrieben:Ich hab mein Medical Ende August in HH :)
Sag mal Michaela auf wie viel Euro belief sich die Medizinische Überprüfung ? :)
Beste Grüße
Wieso steht bei dir "Arbeitgeber: LH" wenn du das Medical noch garnet hast? :D

aviator34
Flieger
Flieger
Beiträge: 11
Registriert: 01 Aug 2016, 10:53
M/W: M
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer zahlt das Medical?

Beitrag von aviator34 » 02 Aug 2016, 16:14

Alfigirl19 hat geschrieben:Ich hätte da mal eine Frage:
Weiß jmd. ob das Medical von den Krankenkassen oder ggf. vom Arbeitgeber bezahlt wird?
Oder, wenn man es selbst bezahlt wie teuer das in etwa so ist ?
Soweit ich weiß wird das Medical (wenn überhaupt) nur von den Airlines gezahlt. (Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege).
Die SunExpress zahlt nach 3 Monaten das Medical zurück (bis zu einem Betrag von 124 - 128€, sofern die Rechnung vorliegt).

Ich war bereits vor meiner Bewerbung im Besitz eines Medicals da ich noch nebenbei Cessnas fliege, diese musste ich aber trotzdem in ein "Flugbegleiter Medical" umschreiben lassen. Gekostet hat mich das knappe 86€, ich hoffe, dass ich das auch erstattet bekomme.

Becks
Flieger
Flieger
Beiträge: 40
Registriert: 04 Sep 2016, 11:06

Re: Wieviel kostet die Flugtauglichkeituntersuchung ?!?

Beitrag von Becks » 09 Okt 2016, 10:09

Das Medical wird von der LH komplett bezahlt, unabhängig wie das Ergebnis ausgeht. Wie es bei anderen Gesellschaften ist, kann ich leider nicht beantworten.

Patty1996
Flieger
Flieger
Beiträge: 506
Registriert: 01 Jul 2016, 09:53
M/W: W

Re: Wieviel kostet die Flugtauglichkeituntersuchung ?!?

Beitrag von Patty1996 » 10 Okt 2016, 13:29

Becks hat geschrieben: unabhängig wie das Ergebnis ausgeht
thxbeitrag

Danke für die Info! Ich habe mich immer gefragt, wie es aussieht, falls man wirklich fluguntauglich sein sollte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste