Medizinische Untersuchung bei Lufthansa, Antidepressiva

Antworten
conny78
Flieger
Flieger
Beiträge: 2
Registriert: 06 Okt 2016, 11:15
M/W: W

Medizinische Untersuchung bei Lufthansa, Antidepressiva

Beitrag von conny78 » 06 Okt 2016, 11:26

Hallo liebes Forum,

Bin ganz neu hier und auch gleich schon mit einer Frage dabei ;)
Ich habe mich als Flugbegleiterin beworben und bin genommen worden, jetzt steht mir ja noch die Medizinische Untersuchung bevor.
Ich bin Kerngesund, habe aber da ich im Alter zwischen 15 und 17 unter Anorexie litt ( bin jetzt 19) bis Juni diesen Jahres Antidepressiva eingenommen.
Nicht weil ich unter Depressionen leide, sondern laut meiner Therapeutin nur um auf längere Sicht einen Rückfall in die Magersucht zu verhindern.
Ich bin immer noch in einer Verhaltenstherapie, aber das wirkt sich in keiner weise auf mein sonstiges Leben aus.
Wäre das ein Grund umd die medizinische Untersuchung nicht zu bestehen ?
An sich wirkt es sich nicht auf mein Berufsleben aus, arbeite jetzt auch schon unter Stresssituationen und habe keine Probleme damit.
Ich weiß, dass ich das mit der Behandlung keinem erzählen muss, aber ich möchte ja nicht lügen und nur so die Untersuchung bestehen.

Hat das jemand vielleicht Erfahrungen mit?

Liebe Grüße
Conny

Becks
Flieger
Flieger
Beiträge: 40
Registriert: 04 Sep 2016, 11:06

Re: Medizinische Untersuchung bei Lufthansa, Antidepressiva

Beitrag von Becks » 08 Okt 2016, 10:24

Hallo Conny,

hier wirst du wahrscheinlich keine verbindliche Antwort auf deine Frage bekommen. Ich glaube, dass der untersuchende Arzt eine Entscheidung treffen wird, ob du flugtauglich bist oder nicht.
Da dein Blutbild untersucht wird, gehe ich mal davon aus, dass das Labor vermutlich auf die Antidepressiva aufmerksam wird. Wenn ich mich nicht täusche, musst du das auch angeben, da man im Fragebogen gefragt wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast