LH: "neues" Medical in MUC

Patty1996
Flieger
Flieger
Beiträge: 506
Registriert: 01 Jul 2016, 09:53
M/W: W

Re: LH: "neues" Medical in MUC

Beitrag von Patty1996 » 07 Nov 2016, 14:22

Alinaflies3 hat geschrieben:Hallo zusammen :)

Habe gerade auch meinen Schulungstermin gebucht :)

Bei mir steht nur in dieser PDF-Anlage (die wahrsl bei allen gleich ist), dass ich ein Termin beim Medical ausmachen soll, aber nichts davon dass ich davor schon Untersuchungen gemacht haben muss. Habe auch keine seperate Email erhalten.
Nun erzählen ja viele, dass sie erst alle Untersuchungen machen mussten und dann zum Medical gegangen sind.

Was stimmt denn nun? :depp:
Ist bei mir genau das Gleiche! :)

Freu dich einfach drüber, dass du nicht vorher von Arzt zu Arzt laufen musst :)

Alinaflies3
Flieger
Flieger
Beiträge: 49
Registriert: 18 Aug 2016, 08:03
M/W: W

Re: LH: "neues" Medical in MUC

Beitrag von Alinaflies3 » 07 Nov 2016, 15:12

Patty1996 hat geschrieben:
Alinaflies3 hat geschrieben:Hallo zusammen :)

Habe gerade auch meinen Schulungstermin gebucht :)

Bei mir steht nur in dieser PDF-Anlage (die wahrsl bei allen gleich ist), dass ich ein Termin beim Medical ausmachen soll, aber nichts davon dass ich davor schon Untersuchungen gemacht haben muss. Habe auch keine seperate Email erhalten.
Nun erzählen ja viele, dass sie erst alle Untersuchungen machen mussten und dann zum Medical gegangen sind.

Was stimmt denn nun? :depp:
Ist bei mir genau das Gleiche! :)

Freu dich einfach drüber, dass du nicht vorher von Arzt zu Arzt laufen musst :)

Da hast du voll Recht!!! :D

Kubika24
Flieger
Flieger
Beiträge: 18
Registriert: 01 Mär 2017, 09:11

Medizinische Untersuchung in MUC/ FOC Center

Beitrag von Kubika24 » 01 Mär 2017, 10:42

Hallo Leute,

es gibt ja genügend Erfahrungsberichte über dieses Thema, allerdings NICHT in MUC.

Daher wollte ich mal fragen, ob jemand schon Erfahrung gemacht mit der medizinischen Untersuchung in MUC.
Was kommt sonst auf mich zu außer Sehtest. Habe demnächst eine medizinische Untersuchung. Werde im Mai als Ticketing-Agent anfangen. :)

Vielen Dank schon mal für euren Antworten.

LG
Kubika24

traveline88
Flieger
Flieger
Beiträge: 4
Registriert: 23 Sep 2016, 16:11
M/W: M

Re: Medizinische Untersuchung in MUC/ FOC Center

Beitrag von traveline88 » 02 Mär 2017, 16:24

Hallo,

wie der Zufall es will, war ich gestern dort :-) Ich habe mich als Flugbegleitung beworben (bei anderen Stellen weicht ggfs. der Ablauf ab).

Wenn man sich beim Empfang angemeldet hat, geht man nochmals so gute 5 Minuten zum Medizinischen Dienst. Eine genaue Wegbeschreibung erhälst du bei der Entgegennahme des Tagesausweises. Allein der Weg dorthin ist ein Erlebnis, da du durch das "Herz" gehst. Dort stehen schon mal die PC für die Vorbereitung und Briefings. Ganz imposant, wenn man als Zivi durch die Anzahl der Flugbegleiter und Kapitäne geht :-)

Jedenfalls; der Med. Dienst ist im 2. Stock und dort gibt es nochmals einen Empfang, dort meldest du dich mit deinem Namen. In der Regel haben sie dann alles vorbereitet und muss am Anfang ein 3-Seitiges Formular ausfüllen. Auf jeden Fall solltest du vor der Untersuchung ein wenig trinken und essen, da es als erstes zur Blutabnahme und Urinprobe dran kommt.

Danach wird der Hörtest, Sehtest sowie EGK gemacht. Beim letzteren wird u.a. auch nochmal gewogen und gemessen. Danach kommt der Lungentest (musst in ein Röhrchen ein- und ausblasen - mit geschlossener Nase). Ganz am Schluss kommt die Ärztliche Untersuchung. Der Arzt schaut sich deinen Impfpass an und spricht ggfs. paar Sachen beim Formular an (bei mir waren es die zwei OPs und welche Medikamente nehme). Nachdem das geklärt worden ist, wurde ich in einen Nebenraum gebeten und musste mich bis auf die Unterwäsche ausziehen. Hinlegen auf die Liege und dann wurde untersucht. Ganz am Schluss musste ich dann stehen und mir wurde auf den hinteren bereich geklopft (also Rücken) und gebeten mich vorzubeugen um zu testen, ob ich den Boden berühren kann. Ferner bekommst du die Info ob alles ok ist und schlussendlich die Laborergebnisse noch abgewartet werden müssen. Nichts desto trotz wirst du nochmals zur Gelbfieberimpfung aufgeklärt und verabschiedet. Ganz am Schluss gab es dann in einem anderem Untersuchungsraum die Spritze und musst aufgrund von Vorschriften nochmals 20 Minuten warten. Anscheinend gibt es bei der Gelbfieberimpfung ab und zu starke Nebenwirkungen. Wenn deine 20 Minuten abgewartet sind, meldest du dich am Empfang ab und gehst zum Hauptempfang zurück um deinen Ausweis abzugeben.

Also im Ganzen und Großen kein großes Theater. Ich fühlte mich sehr aufgehoben (vor allem gab es ein, zwei originale die dich mit einem richtig bayrischen Akzent begrüßt und angesprochen haben - einfach goldig), dennoch hatte ich ein bisschen "Angst" - immerhin wirst du von einem Personal untersucht, das du nicht kennst.

Hier ein paar Tipps:
- für Mädels einen Sport-BH, dann muss man sich beim EKG und Untersuchung nicht komplett ausziehen (die, die Probleme haben sich "nackig" zu machen)
- was zum trinken und essen (hatte eine Flasche Wasser und zwei Bananen dabei).
- am Schluss den Impfpass nochmal kontrollieren (bei mir wurde vergessen, die Impfung dort zu unterzeichnen, jetzt muss ich dort nochmal hin)

Dauer ca. 2-2,5 Stunden. Ich bekam einen Termin um 07:30 Uhr und war so gegen 09:00 fertig. Dort ist es wie am Fließband :-)

Bye Bye

Kubika24
Flieger
Flieger
Beiträge: 18
Registriert: 01 Mär 2017, 09:11

Re: Medizinische Untersuchung in MUC/ FOC Center

Beitrag von Kubika24 » 03 Mär 2017, 13:11

traveline88 hat geschrieben:
02 Mär 2017, 16:24
Hallo,

wie der Zufall es will, war ich gestern dort :-) Ich habe mich als Flugbegleitung beworben (bei anderen Stellen weicht ggfs. der Ablauf ab).

Wenn man sich beim Empfang angemeldet hat, geht man nochmals so gute 5 Minuten zum Medizinischen Dienst. Eine genaue Wegbeschreibung erhälst du bei der Entgegennahme des Tagesausweises. Allein der Weg dorthin ist ein Erlebnis, da du durch das "Herz" gehst. Dort stehen schon mal die PC für die Vorbereitung und Briefings. Ganz imposant, wenn man als Zivi durch die Anzahl der Flugbegleiter und Kapitäne geht :-)

Jedenfalls; der Med. Dienst ist im 2. Stock und dort gibt es nochmals einen Empfang, dort meldest du dich mit deinem Namen. In der Regel haben sie dann alles vorbereitet und muss am Anfang ein 3-Seitiges Formular ausfüllen. Auf jeden Fall solltest du vor der Untersuchung ein wenig trinken und essen, da es als erstes zur Blutabnahme und Urinprobe dran kommt.

Danach wird der Hörtest, Sehtest sowie EGK gemacht. Beim letzteren wird u.a. auch nochmal gewogen und gemessen. Danach kommt der Lungentest (musst in ein Röhrchen ein- und ausblasen - mit geschlossener Nase). Ganz am Schluss kommt die Ärztliche Untersuchung. Der Arzt schaut sich deinen Impfpass an und spricht ggfs. paar Sachen beim Formular an (bei mir waren es die zwei OPs und welche Medikamente nehme). Nachdem das geklärt worden ist, wurde ich in einen Nebenraum gebeten und musste mich bis auf die Unterwäsche ausziehen. Hinlegen auf die Liege und dann wurde untersucht. Ganz am Schluss musste ich dann stehen und mir wurde auf den hinteren bereich geklopft (also Rücken) und gebeten mich vorzubeugen um zu testen, ob ich den Boden berühren kann. Ferner bekommst du die Info ob alles ok ist und schlussendlich die Laborergebnisse noch abgewartet werden müssen. Nichts desto trotz wirst du nochmals zur Gelbfieberimpfung aufgeklärt und verabschiedet. Ganz am Schluss gab es dann in einem anderem Untersuchungsraum die Spritze und musst aufgrund von Vorschriften nochmals 20 Minuten warten. Anscheinend gibt es bei der Gelbfieberimpfung ab und zu starke Nebenwirkungen. Wenn deine 20 Minuten abgewartet sind, meldest du dich am Empfang ab und gehst zum Hauptempfang zurück um deinen Ausweis abzugeben.

Also im Ganzen und Großen kein großes Theater. Ich fühlte mich sehr aufgehoben (vor allem gab es ein, zwei originale die dich mit einem richtig bayrischen Akzent begrüßt und angesprochen haben - einfach goldig), dennoch hatte ich ein bisschen "Angst" - immerhin wirst du von einem Personal untersucht, das du nicht kennst.

Hier ein paar Tipps:
- für Mädels einen Sport-BH, dann muss man sich beim EKG und Untersuchung nicht komplett ausziehen (die, die Probleme haben sich "nackig" zu machen)
- was zum trinken und essen (hatte eine Flasche Wasser und zwei Bananen dabei).
- am Schluss den Impfpass nochmal kontrollieren (bei mir wurde vergessen, die Impfung dort zu unterzeichnen, jetzt muss ich dort nochmal hin)

Dauer ca. 2-2,5 Stunden. Ich bekam einen Termin um 07:30 Uhr und war so gegen 09:00 fertig. Dort ist es wie am Fließband :-)

Bye Bye

Hey,
vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Beitrag. Klingt sehr interessant :D
Und Danke für die Tipps, die habe ich mir gemerkt!

Du hast soz. gleich an dem Tag Bescheid bekommen, dass bei dir alles okay ist und für einen Vertrag nun nichts mehr im Weg steht?

Solange ich den Arbeitsvertrag nicht unterschrieben habe,... werde ich so eine Art "mulmiges" Gefühl haben (bin ungeduldig) :/ Trotzdem versuche ich optimistisch zu bleiben :)

Schönen Tag noch!

traveline88
Flieger
Flieger
Beiträge: 4
Registriert: 23 Sep 2016, 16:11
M/W: M

Re: Medizinische Untersuchung in MUC/ FOC Center

Beitrag von traveline88 » 29 Mär 2017, 12:07

Hallöchen Kubicka,

sorry für die späte Antwort, aber ich schaffe es nicht mich (momentan) regelmäßig einzuloggen *sosorry*

Im Grunde genommen bekommt man die Info im Vorfeld ob man geeignet ist oder nicht. Ansonsten bekommt man die Gelbfieber Impfung nicht. Unabhängig davon, hat das Blutbild immer das letzte Wort. Du könntest z.B. im Medical alles super durchlaufen, aber irgend ein Wert passt nicht -> wirst dann im nachhinein Fluguntauglich erklärt. Ich hatte auch zwei Werte die nicht so passten, wurde aber trotzdem Flugtauglich bescheinigt. Ich gehe davon aus, dass letzendlich die Werte bei HIV usw. ausschlaggebend sind.

Bei mir hat der Schulungsvertrag ewig gedauert (eigtl. müsste dieser 8-6 Wochen vor Schulungsbeginn vorliegen). Ich bekam ihn zeitgleich mit meinen Ergebnissen und da musste ich much sputen, da der unterschriebene Vertrag samt Dokumenten ja 3 Wochen vorher bei LH vorliegen müssen. Ich muss gestehen, dass ich Glück hatte da bereits alles im Vorfeld organisiert bzw. ausgefüllt wurde. Ich habe schlussendlich wirklich nur auf den Vertrag gewartet.

Dir und allen anderen Viel Glück - ist aber nicht die Welt. Das schlimmste habt ihr def. hinter euch bzw. fängt erst in der Schulung an :-P

#sorryfortypos

qaspar
Flieger
Flieger
Beiträge: 58
Registriert: 28 Apr 2010, 18:24

Re: LH: "neues" Medical in MUC

Beitrag von qaspar » 13 Jul 2017, 22:21

Weis jemand wie es ist wenn man schon ein gültiges Medical hat?
Möchte Lufthansa noch mal ein neues?
love it, change it or leave it.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast