Fluguntauglich durch Anosmie?

Antworten
suzj

Fluguntauglich durch Anosmie?

Beitrag von suzj » 25 Jul 2016, 14:29

Hallo!

Ich leide unter Anosmie (Verlust des Geruchssinns). Kann jemand Auskunft geben, ob das zu Fluguntauglichkeit führt?
In den Anforderungen EASA/HNO kann ich nichts dazu finden.

Danke

Susanne

Air Guide
Flieger
Flieger
Beiträge: 428
Registriert: 17 Okt 2013, 17:42
Arbeitgeber: HG
M/W: W

Re: Fluguntauglich durch Anosmie?

Beitrag von Air Guide » 25 Jul 2016, 15:45

Naja .... Solltest Evtl schon riechen können obs extrem nach fuel riecht bzw elektro Feuer etc .... denke nicht dass es als FB so gut ist, wenn man nichts riechen kann. Immerhin leiten wir oft die kleinsten Geruchsveränderungen ans Cockpit weiter die einem PAX schon nicht auffallen aber für uns evtl Strange sind in dem Moment. .... Prinzipiell gibt es beim Medical keinen "Geruchstest" aber ja ...

xxxxxx1
Flieger
Flieger
Beiträge: 84
Registriert: 07 Jun 2016, 14:25

Re: Fluguntauglich durch Anosmie?

Beitrag von xxxxxx1 » 25 Jul 2016, 17:12

Es wird einem in jedem Briefing vom Cockpit gesagt, das man sofort melden soll, wenn man einen komischen Geruch wahrnimmt.

Da das bei dir ja nicht gegeben ist, wäre dies unter Umständen Lebensgefährlich.


Also in deinem eigenen Interesse würde ich es lieber sein lassen mit der Fliegerei....

Sonnenblume
Flieger
Flieger
Beiträge: 1
Registriert: 18 Nov 2016, 10:29

Re: Fluguntauglich durch Anosmie?

Beitrag von Sonnenblume » 18 Nov 2016, 10:35

Habe das gleiche Problem "Anosmie"... lt. Med. Dienst sieht man hier kein Problem .

I believe I can fly
Flieger
Flieger
Beiträge: 1048
Registriert: 03 Jan 2011, 13:23
Arbeitgeber: Air Berlin
M/W: M
Wohnort: zu Hause + Hotelbetten

Re: Fluguntauglich durch Anosmie?

Beitrag von I believe I can fly » 25 Nov 2016, 10:30

Gibt ein Für & Wider:

Wie Kollegen schon meinten, wäre eine "feine Nase" hilfreich, wenn man abnorme Gerüche als Begleiterscheinung von Defekten/abnorme Situationen wahrnimmt.

Andereseits gehört es nicht zum medizinischen Flugtauglichkeitstest, wo nur Gehör und mit großem Toleranzbereich auch Augen (+-5 Dioptrin, die mit Sehhilfe ausgeglichen werden dürfen), sodass es medizinisch für eine Tauglichkeitsbescheinigung nicht relevant ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste