Rücken, Bandscheibenvorfall, Skoliose, Hohlkreuz

Cruel_Intention
Flieger
Flieger
Beiträge: 980
Registriert: 28 Feb 2007, 00:10
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Cruel_Intention » 03 Sep 2007, 18:30

Ich war beim Arbeitsmediziner weil mich die Bundeswehr dahin geschickt hat. Die meinte, dass man es deutlich sehen kann wenn man sich runterbeugt. Die hat in ihrer Praxis (das ist so eine Gemeinschaft) eine Physiotherapeutin mit der mach ich so Übungen usw und die mach ich dann halt zu Hause so oft es geht und das hilft wirklich! Es ist jetzt schon um einiges besser!

Aber solange du keine merkbare Fehlhaltung hast oder extreme Probleme würde ich mir sowieso keine Sorgen machen! Musste in der ersten Woche beim Heer trotz dem Befund Skoliose mein Marschgepäck rumschleppen und das Heer ist da ja sehr sehr penibel wenns um die Gesundheit geht!

juliam84
Flieger
Flieger
Beiträge: 120
Registriert: 24 Jul 2007, 14:56
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von juliam84 » 03 Sep 2007, 18:33

Ja, da hast du recht. Aber wie gesagt, beim Runterbeugen sieht man es halt echt... Und die beste Körperhaltung habe ich auch nicht... Werde mich mal erkundigen, das mit der Physiotherapie klingt gut. Da hab ich zumindest das Gefühl was zu tun...:-)

Cruel_Intention
Flieger
Flieger
Beiträge: 980
Registriert: 28 Feb 2007, 00:10
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Cruel_Intention » 03 Sep 2007, 18:34

Die haben auch gute Tipps wie man sich am besten nach vorne beugt um die Fehlhaltung zu vertuschen °G° bei mir funktioniert das sehr gut "wink.gif" "0">

Zb ich strecke beim Runterbeugen einfach die linke Hand weiter runter und schon sieht mein Rücken wieder fast gerade aus bzw nur minimalst schief "biggrin.gif" "0">

Und beim aufrecht stehen:

Strecken
Gewicht nach Hinten verlagern
Becken aufrichten
Becken in die Mitte raffen
Becken entdrehen

und schon siehts wieder ok aus "biggrin.gif" "0">
Zuletzt geändert von Cruel_Intention am 03 Sep 2007, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.

juliam84
Flieger
Flieger
Beiträge: 120
Registriert: 24 Jul 2007, 14:56
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von juliam84 » 03 Sep 2007, 18:36

:-) Das finde ich ja super. Da hab ich mir schon Gedanken gemacht und im Netz gesucht, aber nichts gefunden. Aber dann gehe ich da auf jeden Fall hin. Ist ja nicht nur gut fürs Medical sondern auch noch für den Rücken :-) Du machst das nicht zufällig in FRA?

Cruel_Intention
Flieger
Flieger
Beiträge: 980
Registriert: 28 Feb 2007, 00:10
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Cruel_Intention » 03 Sep 2007, 18:38

Nein in Österreich! Leider bezahlt die Krankenkasse den Spaß nicht aber ich bin gott sei dank privat versichert. Ich weiß nicht wie das in Deutschland läuft aber so eine Therapie kann ich nur empfehlen weil man die Übungen auch alle zu Hause machen kann und dadurch Probleme im höheren Alter vorbeugt! Und eben auch ein sichereres Gefühl bei der LH hat

Benutzeravatar
Sternchen83
Flieger
Flieger
Beiträge: 1425
Registriert: 19 Feb 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Sternchen83 » 03 Sep 2007, 20:08

juliam84 schrieb am 03.09.2007 17:21 Uhr:
ich wollte mal fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit Skoliose bei LH gemacht hat? Ich habe total Angst vorm Medical und mich deshalb mal bei Bekannten umgehört und da reichten die Antworten von "Ach, das interessiert doch keinen" bis zu "Hmm, da musst du mit dem Arzt Glück haben".

Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
Hallo!
Erstmal hier ein Link dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Skoliose

Es ist immer vom Grad der Skoliose abhängig, welche Therapiemaßnahmen ergriffen werden. Prinzipiell kann man Spätfolgen vorbeugen durch rückenschonendes Arbeiten, gezielten Aufbau der Rückenmuskulatur durch Übungen (auch Schwimmen) (informier Dich mal bei einem Krankengymnsaten) -- oft gibt es auch schon Fitnessstudios, die gezielte Rückenkurse anbieten. Wichtig ist: regelmäßige Anwendung zeigt Erfolg!!! Es bring nichts es mal 3 Wochen zu machen, dann wieder mal nicht und dann wieder 3 Wochen.
Auch beim Heben und Tragen von Lasten rückenschonend Arbeiten, Gewicht immer auf beide Arme verteilen, Becken abkippen usw.
Krankengymnasten können einen zu solchen Übungen anleiten. Es bringt was!
Somewhere over the rainbow...

Cruel_Intention
Flieger
Flieger
Beiträge: 980
Registriert: 28 Feb 2007, 00:10
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Cruel_Intention » 03 Sep 2007, 20:10

Jessi hab ich dich das eigentlich gefragt... was hat der Arzt bei dir gesagt ich kann mich erinnern du hast doch auch nen 'krummen' Rücken.

Benutzeravatar
Sternchen83
Flieger
Flieger
Beiträge: 1425
Registriert: 19 Feb 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Sternchen83 » 03 Sep 2007, 22:43

Nix - medical bestanden.
Somewhere over the rainbow...

juliam84
Flieger
Flieger
Beiträge: 120
Registriert: 24 Jul 2007, 14:56
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von juliam84 » 03 Sep 2007, 23:29

Danke Jessi und Cruel!
@Jessi, du hattest schon Medical mit nem "krummen" Rücken? Hat der Arzt den irgendetwas gesagt? Oder kann man das bei dir gar nicht sehen?
Gru,Julia

Benutzeravatar
Sternchen83
Flieger
Flieger
Beiträge: 1425
Registriert: 19 Feb 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Medical - Skoliose bei LH?

Beitrag von Sternchen83 » 04 Sep 2007, 09:23

Ich habe ein Hohlkreuz - mehr nicht. Der Doc hat nichts gesagt.
Somewhere over the rainbow...

candy1608
Flieger
Flieger
Beiträge: 420
Registriert: 18 Mai 2007, 15:50
Kontaktdaten:

Skoliose

Beitrag von candy1608 » 04 Sep 2007, 14:45

hey juliam,
also ich habe auch eine schiefe wirbelsäule, und sogar ein schiefes becken weil mein eines bein fast 1,5cm kürzer ist (dadurch verschiebt sich ja der rest extrem). meine haltung läßt ziemlich zu wünschen übrig, obwohl ich mir mühe gebe.
unten hohlkreuz und oben schief, nicht gerade die optimale kombination.
habe früher krankengymnastik gemacht und bin viel schwimmen gegangen, habe dadurch eine sehr gute rückenmuskulatur bekommen. nebenbei habe ich auch im verein geturnt.
da ich das alles aber vor jahren aufgegeben habe und meine freundin vor kurzem im urlaub meinte, sogar sie als laie sieht, wie schief meine wirbelsäule ist, wenn ich mich vornüber beuge, hatte ich ziemlich angst vorm medical.
man sieht bei mir nämlich sogar dass die schultern dadurch schief sind (oh je, ich höre mich an wie 80, nicht wie 28...).
probleme habe ich aber trotzdem keine, stehe ja auch im einzelhandel ständig bis zu 10h auf den beinen.

mein medical-arzt hat sich dafür NULL interessiert. er hat sich den rücken überhaupt nicht angeschaut.
als er herz und lunge abhören mußte, hatte ich schon etwas angst, dass er jetzt von hinten auf meine becken/wirbelsäule guckt und habe halt versucht, so gerade wie möglich zu stehen. hat aber nix gesagt.

leider haben die medical-ärzte wohl abweichende vorgehensweisen, deshalb kann ich hier nur vom arzt in berlin berichten.

google doch mal kieser training, dass ist ein fitness-studio extra für menschen mit orthopädischen problemen.
hatte da vor kurzem ne probestunde, und der trainer sagte mir, das gäbe es auch in frankfurt.
will nämlich auch mal wieder was für meine rücken tun.
dort werden die geräte und übungen speziell auf die bereiche, die du stärken möchtest, abgestimmt, ohne sie zu überlasten und es womöglich noch schlimmer zu machen!

Lovely
Flieger
Flieger
Beiträge: 2
Registriert: 23 Sep 2007, 22:03
Kontaktdaten:

Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von Lovely » 15 Okt 2007, 22:11

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe am Freitag meinen Lehrgangstermin bekommen, und starte, wenn alles gut geht am 8.1. in FRA mit der Ausbildung. Jetzt will ich morgen früh einen Termin fürs Medical machen, so Okt. oder Nov. Ich habe nur seit ich 14Jahre alt war immer Probleme mit dem Rücken. Ich habe halt einen Rundrücken, nicht schlimm,aber er ist da und dazu noch ein leichtes Hohlkreuz. Ist das SCHLIMM?Ich studiere Sport, arbeite auch im Hotel. Es ist nicht so, dass ich nichts machen kann. aber ich muss halt hin und wieder zum Physiotherapeuten für Therapie und Massage. Aber ansonsten bin ich gesund und fühle mich auch gut. Was denkt Ihr?Kann das mein medical gefährden?

Danke für die ratschläge und antworten!
LG andrea*

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von kingair9 » 16 Okt 2007, 10:01

Wenn mich nicht alles täuscht, hatten wir einen ganz ähnlich gelagerten Fall vor einigen Monaten. Nur hatte der thread-opener damals das medizinische Fachwort benutzt, daher finde ich es jetzt nicht.

Fazit war: Bis zu einem gewissen Maß kein Problem.

Cruel_Intention
Flieger
Flieger
Beiträge: 980
Registriert: 28 Feb 2007, 00:10
Kontaktdaten:

Re: Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von Cruel_Intention » 16 Okt 2007, 11:14

Hm ich hatte gestern mein Medical mit Holkreuz und Skoliose. Die Frau Dr. H. hat nichts dazu gesagt.

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von kingair9 » 16 Okt 2007, 11:23

Stimmt - DU warst das und das Wort war Skoliose...

*erinner*

cannella
Flieger
Flieger
Beiträge: 393
Registriert: 06 Sep 2007, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von cannella » 16 Okt 2007, 12:05

na, das macht mir dann auch hoffnung!

habe einen wirbel ziemlich verdreht, aber bin in keister weise in meinen bewegungen eingeschränkt.. nur - je näher das medical rückt, desto mehr panik kriegt man....

DieCarolin
Flieger
Flieger
Beiträge: 29
Registriert: 10 Jul 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: Rundrücken und leichtes Hohlkreuz

Beitrag von DieCarolin » 30 Okt 2007, 18:53

wie sieht es mit leichten bandscheibenvorfällen aus die mich aber nicht beeinträchtigen (ist 3 jahre her)
hab halt manchmal rückenschmerzen generell weil mir oft wirbel raus springen.

Honigtee
Flieger
Flieger
Beiträge: 6
Registriert: 03 Feb 2008, 18:28

Re: Skoliose

Beitrag von Honigtee » 23 Apr 2008, 14:30

Hallo Ihr alle,
also ich habe jetzt die genauen Werte der Lufthansa zur Skoliose.

Es ist kein Problem eine Skoliose zu haben, solange der Cobb'sche Winkel unter 15Grad liegt. Der Cobb'sche Winkel kann von einem Orthopäden mithilfe einer Röntgenaufnahme ermittelt werden. Also, einfach beim eigenen Orthopäden nachfragen.

Ich kenne den Grenzwert so genau, weil ich wegen der Skoliose im Medical rausgeflogen bin. ;(

Ich hoffe, dass ich einigen von Euch dadruch etwas Angst nehmen konnte.

dodo
Flieger
Flieger
Beiträge: 765
Registriert: 02 Okt 2005, 00:53
Arbeitgeber: LH

Re: Skoliose

Beitrag von dodo » 24 Apr 2008, 16:27

Wieviel Grad hast Du?

fee2
Flieger
Flieger
Beiträge: 216
Registriert: 22 Nov 2007, 13:00

Re: Skoliose

Beitrag von fee2 » 10 Jun 2008, 22:58

PANIK....

Ich hab mich soooo gefreut dass ich durchs AC bei LH gekommen bin.

Und jetzt lese ich, dass der Winkel max. 15 Grad haben darf. Jetzt hab ich mal auf meine letzten Röntgenbilder geschaut. 26 Grad ;( Bin in Tränen ausgebrochen :(

Jetzt werd ich versuchen alles erdenklich Mögliche zu machen....
Ich will nicht aufgeben :fear: Und wenn ich bis dahin jeden Tag ein Korsett trage und Krankengym mache.....

Kann jemand sagen, welcher Fliegerarzt vielleicht bissel mehr bzw weniger Wert auf die Rückenuntersuchung legt?

Ach ja.... Rückenschmerzen hab ich keine!!! Und ich hab Hobbys mit recht starker körperlicher Belastung.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast