Medical bei Swiss

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Medical bei Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 27 Apr 2009, 14:48

hat jemand erfahrungen mit dem swiss-medical gemacht?
auf was wird dort geschaut? bluttest? ausdauertest? sehtest?
ic hmach mir echt keine sorgen, bin ein fitter bursche ... mich interessiert nur, was mich erwartet :)
vielen dank, sunny

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Re: Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 27 Apr 2009, 16:08

...ich hab was von einem fragebogen gehört, mit einer reihe unzulässiger fragen (!) wie zb schwangerschaft dorgen krankheit und soweiter...
weiss jmd da was genaueres?

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13234
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Swiss

Beitrag von Holly Golightly » 27 Apr 2009, 16:16

Bei Flugbegleitern ist es aber nicht unzulässig, nach einer Schwangerschaft zu fragen. Währenddessen darfst Du nämlich nicht fliegen.

flieger87

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von flieger87 » 27 Apr 2009, 19:20

Hallo alle zusammen,
ich habe mcih auch bei SWISS beworben und bin vorerst genommen =)
Ich habe zwar noch keinen Termin für das MEdical-Center, jedoch etwas bange...
Ich habe freue mich meinen jetzigen Arbeitsplatz aufgeben zu können!!
In den letzten paar MOnaten habe ich mich öfters Krankschreiben lassen (bei jeder Kleinigkeit eben).
Was soll ich denn jetzt antworten, wenn ich zum Beispiel gefragt werde, wie oft ich im letzten halben Jahr krankgeschriebn war?!?
Das ist doch sicher ein Grund mich nicht einzustellen!?! Soll ich lügen? Können die rausfinden (legal) wie oft ich krank war?
Viele Grüße, Terry.

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13234
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Holly Golightly » 27 Apr 2009, 20:54

flieger87 hat geschrieben: Was soll ich denn jetzt antworten, wenn ich zum Beispiel gefragt werde, wie oft ich im letzten halben Jahr krankgeschriebn war?!?
Das ist doch sicher ein Grund mich nicht einzustellen!?! Soll ich lügen? Können die rausfinden (legal) wie oft ich krank war?
Ich denke nicht, dass sie Dir diese Frage stellen werden.
Falls doch, würde ich lügen, sofern da nichts gravierendes war /schwere Operationen oder so.
Nein, an sich können sie es nicht rausfinden.
Du bist Deutscher, oder? Dann schon mal gar nicht, und ansonsten eigentlich auch nicht.
Nur eben, wie gesagt, gehe ich davon aus, dass Du nichts dramatisches ausser dem Üblichen wie Erkältung, Magen-Darm usw hattest.

Iceland
Administrator
Administrator
Beiträge: 8343
Registriert: 14 Jun 2005, 01:30

Re: Swiss

Beitrag von Iceland » 27 Apr 2009, 20:59

Sunny1988 hat geschrieben:...ich hab was von einem fragebogen gehört, mit einer reihe unzulässiger fragen (!) wie zb schwangerschaft dorgen krankheit und soweiter...
weiss jmd da was genaueres?
Sicher dass das nicht Lidl war? Die suchen in der Schweiz momentan ja auch sehr viel Personal 8)

Einen Ausdauertest wirst du nicht zu erwarten haben. Vielmehr dürfte das Standardprogramm abgearbeitet werden. Dazu gehören Bluttests etc. Es gibt hier eine Linksammlung, die sicher auch bei Swiss nicht vollkommen unterschiedlich sein wird: viewtopic.php?f=117&t=12909

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 27 Apr 2009, 23:12

hmm da hab ich was gelesen von blendung bzw fahruntüchtigkeit, das wäre ein problem für mich, da ich mit dem autokommen würde...
kosten wurden auch erwähnt... wieviel kostet das swiss medical?
@flieger87: lügen ist immer schlecht! aber die untersuchung bezieht sich auf deine flugtauglichkeit... nicht auf vergangene krankheiten... das haben sie mir beim ac gesag... was sagen die anderen dazu?

ps. : wann warst du beim ac?

sunny

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 28 Apr 2009, 18:30

Holly_Golightly hat geschrieben:
flieger87 hat geschrieben: Was soll ich denn jetzt antworten, wenn ich zum Beispiel gefragt werde, wie oft ich im letzten halben Jahr krankgeschriebn war?!?
Das ist doch sicher ein Grund mich nicht einzustellen!?! Soll ich lügen? Können die rausfinden (legal) wie oft ich krank war?
Ich denke nicht, dass sie Dir diese Frage stellen werden.
Falls doch, würde ich lügen, sofern da nichts gravierendes war /schwere Operationen oder so.
Nein, an sich können sie es nicht rausfinden.
Du bist Deutscher, oder? Dann schon mal gar nicht, und ansonsten eigentlich auch nicht.
Nur eben, wie gesagt, gehe ich davon aus, dass Du nichts dramatisches ausser dem Üblichen wie Erkältung, Magen-Darm usw hattest.

was für einen unterschied macht es denn ob man schweizer oder deutscher ist?

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13234
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Holly Golightly » 28 Apr 2009, 18:34

Weil es zwei verschiedene Staaten sind. Wie sollen die denn an Infos über Deine Krankenkasse, Ärzte oder sonstiges herankommen?
Ich weiss ja nicht, wie der Datenschutz in der Schweiz gehandhabt wird, ob da Nachforschen erlaubt ist. Hier jedenfalls nicht wirklich.

flieger87

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von flieger87 » 28 Apr 2009, 20:29

Sie könnten einfach bei meinem Arbeitgeber anrufen (Bank) oder mich zwingen meine Krankenakte vorzuzeigen.
Ich denke eigentlich nicht, dass sie soetwas machen würden, aber ich würde gerne wissen ob ich damit rechnen sollte.
Sunny1988 wann hast du dein Medical?

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13234
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Holly Golightly » 28 Apr 2009, 20:35

flieger87 hat geschrieben:Sie könnten einfach bei meinem Arbeitgeber anrufen (Bank) oder mich zwingen meine Krankenakte vorzuzeigen.
So ein Käse!
Dein Arbeitgeber würde sich damit strafbar machen. Vor allem, warum sollte er das denn machen? Weil Banken eh unseriös sind und sich nicht an Gesetze halten? Und Dir einen reinwürgen will, und der Personalchef gerne mal ins Kittchen will, wenn das rauskommt? Erklär mir mal die Logik bitte.
Und wieso hast Du eine Krankenakte? Wer hat sie angelegt, wo befindet sie sich? Und wie will man Dich zwingen? 8o

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 28 Apr 2009, 20:42

ich denk auch, dass da keiner rankommt, zu mindest hier nich ... woher kommst du denn? bei was für einer bank bist du?
ich hab noch keinen termin fürs medical ... denke das wird sich auch bissle hinziehn, weil die kurse erst in der zweiten hälfte 09 anfangen

ViolettaV

Re: Swiss

Beitrag von ViolettaV » 28 Apr 2009, 20:46

Sunny1988 hat geschrieben:...ich hab was von einem fragebogen gehört, mit einer reihe unzulässiger fragen (!) wie zb schwangerschaft dorgen krankheit und soweiter...
weiss jmd da was genaueres?

Was ist an solchen Fragen unzulässig? 8o Für ein medizinisches Gutachten ist es wohl nicht ganz unwichtig für den untersuchenden Arzt, ein bißchen was über bisherige Krankheiten etc. zu wissen. :kratz:

Soulmate88
Flieger
Flieger
Beiträge: 2
Registriert: 30 Apr 2009, 17:26

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Soulmate88 » 01 Mai 2009, 15:46

Hallo!

Ich hab da mal ne Frage. Und zwar gehts um die Mindestgrösse. Hab schon viele Beträge gelesen , aber die waren alle von der LH. Und zwar interessiert es mich wie Eng die Swiss das mit der Grösse sehen. Man sollte ja 1.58m sein, bin ich eigentlich auch (steht auch im Pass so), aber an manchen Tagen und vorallem Abends bin ich manchmal kleiner (ca.1cm)! Hat man da trotzdem ne Chance? Hat da jemand Erfahrungen?

Lg

Sunny1988
Flieger
Flieger
Beiträge: 69
Registriert: 12 Jan 2009, 15:11
Arbeitgeber: LX
M/W: M

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Sunny1988 » 11 Mai 2009, 11:17

bei mir zieht sichs doch etwas in die länge =(
hatte gefragt, ob ich denn schon zum medical könnte... muss aber warten, bis ich einen kurs hab... erst dann
ich will jetzt anfangen !!=)

goaround1
Flieger
Flieger
Beiträge: 1972
Registriert: 14 Okt 2005, 12:18

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von goaround1 » 11 Mai 2009, 11:48

Soulmate88 hat geschrieben: . Und zwar interessiert es mich wie Eng die Swiss das mit der Grösse sehen. Man sollte ja 1.58m sein, bin ich eigentlich auch (steht auch im Pass so), aber an manchen Tagen und vorallem Abends bin ich manchmal kleiner (ca.1cm)! Hat man da trotzdem ne Chance?
Das sollte kein Problem sein.

swissport
Flieger
Flieger
Beiträge: 5
Registriert: 30 Mai 2009, 22:59
M/W: M

Re: Zahn, Mund und Kiefer

Beitrag von swissport » 10 Jun 2009, 12:15

zuerstmal schöne grüße aus österreich. ich bin neu hier und brauche infos über medical bei swiss... kann da jmd helfen:)

danke :)

SierraBravo
Flieger
Flieger
Beiträge: 73
Registriert: 22 Okt 2009, 11:58
Arbeitgeber: Swiss
M/W: W
Wohnort: Zürich

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von SierraBravo » 01 Apr 2010, 12:13

Hallo zusammen!

Bin gerade zurück von meiner ersten flugmedizinischen Untersuchung bei Swiss und möchte euch gerne davon berichten.
Also, erst einmal war ich total überrascht, wie speditiv und unkompliziert das Ganze abläuft. Nach dem ausfüllen des Fragebogens über die medizinische Vorgeschichte musste ich zur Blutabnahme, anschliessend musste ich noch eine Urinprobe abgeben. Beide Proben wurden sofort ausgewertet, wobei nur die roten und weissen Blutkörperchen, sowie Leukozyten und Leberwerte überprüft wurden. Also: KEIN HIV - Test, auch die vielen anderen Blutwerte, die offenbar beim Lufthansa - Medical überprüft werden, wurden nicht analysiert. Die Blut- und Urinwerte wurden sofort ausgewertet und die Resultate gleich bekannt gegeben.
Weiter gings mit Sehtest und Hörtest, gefolgt von einem persönlichen Gespräch mit einem Arzt, der noch Herz und Lunge abhörte und den Blutdruck mass.
Alle waren supernett, nach Tätowierungen hat kein Mensch gefragt (oder geschaut), wobei ich noch erwähnen sollte, dass ich auch keine habe. :D
Das Impfbüchlein wurde auch kontrolliert und ich bekam noch vier (!) Impfungen: Hepatitis B (freiwillig), Kinderlähmung, Gelbfieber und Masern.
Meine Flugtauglichkeit wurde mir auch sofort bestätigt, also kein mühsames Warten auf Ergebnisse.
Wer sein Medical noch vor sich hat, darf also ruhig bleiben. Es ist eine sehr angenehme Atmosphäre, das Empfangspersonal, die Krankenschwestern und auch die Ärzte sind sehr freundlich und wohlwollend. Es war für mich eine total positive Erfahrung, ausserdem ist es doch ein gutes Gefühl zu wissen, dass gesundheitlich alles in Ordnung ist.
Fast hätte ich vergessen: anfangs werden noch Grösse und Gewicht gemessen, also auf dem Fragebogen nicht schummeln. Ich musste mein Gewicht schätzen, weil ich keine Waage habe. Schätzte 57 kg und war tatsächlich dann 57,5. Das wurde korrigiert 8o (wir Schweizer nehmen's eben ganz genau!).
Liebe Grüsse an alle, vor allem meine zukünftigen Kollegen und Kolleginnen!
Sierrabravo

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13234
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical bei Swiss

Beitrag von Holly Golightly » 01 Apr 2010, 18:53

SierraBravo hat geschrieben:Hallo zusammen!

Bin gerade zurück von meiner ersten flugmedizinischen Untersuchung bei Swiss und möchte euch gerne davon berichten.
Also, erst einmal war ich total überrascht, wie speditiv und unkompliziert das Ganze abläuft. Nach dem ausfüllen des Fragebogens über die medizinische Vorgeschichte musste ich zur Blutabnahme, anschliessend musste ich noch eine Urinprobe abgeben. Beide Proben wurden sofort ausgewertet, wobei nur die roten und weissen Blutkörperchen, sowie Leukozyten und Leberwerte überprüft wurden. Also: KEIN HIV - Test, auch die vielen anderen Blutwerte, die offenbar beim Lufthansa - Medical überprüft werden, wurden nicht analysiert. Die Blut- und Urinwerte wurden sofort ausgewertet und die Resultate gleich bekannt gegeben.
Weiter gings mit Sehtest und Hörtest, gefolgt von einem persönlichen Gespräch mit einem Arzt, der noch Herz und Lunge abhörte und den Blutdruck mass.
Alle waren supernett, nach Tätowierungen hat kein Mensch gefragt (oder geschaut), wobei ich noch erwähnen sollte, dass ich auch keine habe. :D
Das Impfbüchlein wurde auch kontrolliert und ich bekam noch vier (!) Impfungen: Hepatitis B (freiwillig), Kinderlähmung, Gelbfieber und Masern.
Meine Flugtauglichkeit wurde mir auch sofort bestätigt, also kein mühsames Warten auf Ergebnisse.
Wer sein Medical noch vor sich hat, darf also ruhig bleiben. Es ist eine sehr angenehme Atmosphäre, das Empfangspersonal, die Krankenschwestern und auch die Ärzte sind sehr freundlich und wohlwollend. Es war für mich eine total positive Erfahrung, ausserdem ist es doch ein gutes Gefühl zu wissen, dass gesundheitlich alles in Ordnung ist.
Fast hätte ich vergessen: anfangs werden noch Grösse und Gewicht gemessen, also auf dem Fragebogen nicht schummeln. Ich musste mein Gewicht schätzen, weil ich keine Waage habe. Schätzte 57 kg und war tatsächlich dann 57,5. Das wurde korrigiert 8o (wir Schweizer nehmen's eben ganz genau!).
Liebe Grüsse an alle, vor allem meine zukünftigen Kollegen und Kolleginnen!
Sierrabravo
thxbeitrag

tsc
Flieger
Flieger
Beiträge: 80
Registriert: 02 Jan 2011, 18:49
M/W: M

Re: Swiss

Beitrag von tsc » 06 Mär 2011, 20:23

Sunny1988 hat geschrieben:...ich hab was von einem fragebogen gehört, mit einer reihe unzulässiger fragen (!) wie zb schwangerschaft dorgen krankheit und soweiter...
weiss jmd da was genaueres?
Ich hatte kürzlich einen Medical Check bei Swiss, allerdings wurde der für einen anderen Arbeitgeber durchgeführt und auch nicht für Kabine oder Cockpit. Daher waren auch die Untersuchungen und Tests nicht genau die selben wie beim fliegenden Personal. Aber den Fragebogen durfte ich vorgängig ebenfalls ausfüllen. Wenn ich mich richtig erinnere, war es dieser hier: http://www.swiss.com/web/EN/career/care ... _entry.pdf (ich glaube Seite 1 war leicht anders, die Fragen waren jedoch ziemlich identisch). Die Fragen fand ich eigentlich alle normal und durchaus berechtigt wenn es um eine Tätigkeit in der Fliegerei geht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast