HIV positiv

foxy13
Flieger
Flieger
Beiträge: 8
Registriert: 06 Mär 2007, 19:11
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von foxy13 » 09 Mär 2007, 18:54

Ich rede ja auch von Tätigkeiten und Sachen die eventuell vor Beginn der Beschäftigung passiert sein könnten. Immerhin reden wir hier von der Erstuntersuchung danach wird der test ja nicht wiederholt.

Iceland
Administrator
Administrator
Beiträge: 8345
Registriert: 14 Jun 2005, 01:30

Re: HIV-Test

Beitrag von Iceland » 09 Mär 2007, 19:04

Flight wollte da gleich noch was zu schreiben. Er war so nett und hat mir noch mal detailiert erläutert, warum bei Hansens (und sicher auch bei anderen Airlines die Langstrecke fliegen) ein HIV Test gemacht wird.

(f)lightmagic
Flieger
Flieger
Beiträge: 3126
Registriert: 08 Okt 2006, 20:23

Re: HIV-Test

Beitrag von (f)lightmagic » 09 Mär 2007, 19:06

also nochmal zur erklärung warum z.B bei LH einer gemacht wird aber bei CLH (meines wissens) keiner

sobald man weiß daß eine HIV-Infektion vorliegt bekommt man medikamente, nicht erst wenn die krankheit ausbricht.
das dient dazu die virenlast im körper möglichst lange niedrig zu halten
diese medikamente sind eben wie oben erwähnt nicht "kompatibel" zu malariaprofilaxe

da die CLH aber nicht in malariagefährdete gebiete fliegt.... alles klar, oder
MUC/NM A320 A340

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: HIV-Test

Beitrag von Holly Golightly » 09 Mär 2007, 19:14

Ich musste bei meiner Einstellung noch einen HIV Test machen, obwohl wir auch damals nicht in die Malaria geflogen sind.
Erst nachdem sich einer weigerte, den Test zu machen und CLH die Argumente ausgingen, wurde dieser Test bei uns abgeschafft. "cool.gif" "0">

Da kann man mal sehen, wie scheinheilig so manches ist... "cool.gif" "0">

Wolkenreisende
Flieger
Flieger
Beiträge: 191
Registriert: 07 Nov 2006, 00:15
M/W: W
Wohnort: Schoorl/NL

Re: HIV-Test

Beitrag von Wolkenreisende » 10 Mär 2007, 01:48

Kai_Stolberg schrieb am 09.03.2007 14:39 Uhr:
hi,

also ich finde es echt seltsam warum man immer über diesen HIV-Test sprechen muss..es ist nun mal so das er gemacht wird..und wer nichts zu verbergen hat dann ist das doch in ordnung..oder sehe ich das falsch??? "eek.gif" "0">
Das siehst du in der Tat falsch.
Das Datenschutzgesetzt besagt, dass keine Daten ermittelt oder gespeichert werden dürfen, die für einen vorgehenen und erlaubten Zweck nicht gebraucht werden.

Im Klartext:
HIV positiv und Flugtauglichkeit haben nichts miteienander zu tun. Logischerweise ist dann auch ein HIV-Test unsinnig.
Er führt nur zu Diskriminierungen, wo sie nichts mit dem Zweck zu tun haben.


LG
W.

Flzg
Flieger
Flieger
Beiträge: 58
Registriert: 11 Okt 2006, 13:11
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von Flzg » 24 Mär 2007, 14:27

Reaktor schrieb am 06.03.2007 23:38 Uhr:
schau auch mal hier:

http://www.flugbegleiter.net/content/category/4/18/48/
unter der Tabelle findest Du einen Link zum Medical...
Die verlinkte JAR-FCL 3 deutsch gilt nicht für Flugbegleiter. Für diese gibt es keine behördlich vorgeschriebenen Tauglichkeitsanforderungen.

Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen BGF hat die Arbeitshilfe BGI-768-1 zum Thema Vorsorgeuntersuchungen des Kabinenpersonals herausgegeben:
http://www.arbeitssicherheit.de/servlet ... i768_1.pdf
Diese Arbeitshilfe ist aber keine Richtlinie oder Vorschrift, sondern sie hat lediglich hinweisenden und empfehlenden Charakter.
Zuletzt geändert von Flzg am 25 Mär 2007, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: HIV-Test

Beitrag von Holly Golightly » 25 Mär 2007, 19:31

Flzg schrieb am 24.03.2007 14:27 Uhr:

Reaktor schrieb am 06.03.2007 23:38 Uhr:
schau auch mal hier:

http://www.flugbegleiter.net/content/category/4/18/48/
unter der Tabelle findest Du einen Link zum Medical...



Die verlinkte JAR-FCL 3 deutsch gilt nicht für Flugbegleiter. Für diese gibt es keine behördlich vorgeschriebenen Tauglichkeitsanforderungen.

Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen BGF hat die Arbeitshilfe BGI-768-1 zum Thema Vorsorgeuntersuchungen des Kabinenpersonals herausgegeben:
http://www.arbeitssicherheit.de/servlet ... i768_1.pdf
Diese Arbeitshilfe ist aber keine Richtlinie oder Vorschrift, sondern sie hat lediglich hinweisenden und empfehlenden Charakter.
Ich bin mir da nicht so sicher, dass das stimmt, was Du sagst.
Warum schickt uns denn unsere Firma alle 4 Jahre für teuer Geld zum Medical, wenn wir es nicht müssen?
Fakt ist, wir dürfen nicht mehr fliegen, sobald das Medical abgelaufen ist, und wenn es auch nur um einen Tag überschritten ist.

Full Metal FA
Flieger
Flieger
Beiträge: 724
Registriert: 13 Dez 2006, 22:43

Re: HIV-Test

Beitrag von Full Metal FA » 26 Mär 2007, 02:14

Holly_Golightly schrieb am 25.03.2007 17:31 Uhr:
Warum schickt uns denn unsere Firma alle 4 Jahre für teuer Geld zum Medical, wenn wir es nicht müssen?
Nur alle 4 Jahre?

Ich muss das alle 2 Jahre machen.

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: HIV-Test

Beitrag von Holly Golightly » 26 Mär 2007, 02:58

Das war bei uns früher auch so. Aber dann kam CLH auf die glorreiche Idee, dass man so Kosten einsparen kann, da es der Gesetzgeber nicht alle 2 Jahre verlangt.
Mir ist es recht, ich gehe gar nicht gerne zum Arzt. "cool.gif" "0">

Flzg
Flieger
Flieger
Beiträge: 58
Registriert: 11 Okt 2006, 13:11
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von Flzg » 26 Mär 2007, 10:57

Die flugmedizinische Tauglichkeitsuntersuchung nach JAR-FCL 3 deutsch (Klasse 1 für Berufspiloten und Verkehrspiloten 1 Jahr gültig, ab dem 40. Lebensjahr 6 Monate gültig, Klasse 2 für Privatpiloten zwei Jahre gültig) ist vorgeschrieben für die Flight Crew (FCL steht für Flight Crew Licensing, in JAR-FCL 3 deutsch ist Flight Crew mit Flugbesatzung übersetzt. Das ist das Cockpitpersonal. Mitglieder der Cabin Crew haben keine Lizenz nach JAR-FCL und sind von denen der Flight Crew zu unterscheiden).

Zur Untersuchung von Kabinenpersonal:
http://www.fliegerarztverband.de/aktuel ... eiter.html
http://www.arbeitssicherheit.de/servlet ... i768_1.pdf
Zuletzt geändert von Flzg am 26 Mär 2007, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

up and away
Flieger
Flieger
Beiträge: 771
Registriert: 17 Jan 2007, 21:41
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von up and away » 26 Mär 2007, 13:28

das heisst man muss da jetzt doch nicht die ganzen Standarts erfüllen? is ja geil!
walking on a dream
see you @WOA 2010- rain or shine!

Flzg
Flieger
Flieger
Beiträge: 58
Registriert: 11 Okt 2006, 13:11
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von Flzg » 27 Mär 2007, 11:30

Selbstverständlich kann eine Luftverkehrsgesellschaft bei der Einstellung strengere Kriterien anwenden.

Das sagt die Vorschrift (JAR-OPS 1 deutsch):

1.995 Mindestanforderungen

(a) Der Luftfahrtunternehmer hat sicherzustellen, dass jeder Flugbegleiter:

1. mindestens 18 Jahre alt ist;
2. sich einer medizinischen Erstuntersuchung oder Beurteilung unterzogen hat und für medizinisch tauglich befunden wurde, die im Betriebshandbuch festgelegten Aufgaben zu erfüllen; und
3. auch weiterhin gesundheitlich in der Lage ist, die im Betriebshandbuch festgelegten Aufgaben zu erfüllen.

(b) Der Luftfahrtunternehmer hat sicherzustellen, dass jeder Flugbegleiter in der Lage ist, seine Aufgaben in Übereinstimmung mit den im Betriebshandbuch festgelegten Verfahren wahrzunehmen.
Holly_Golightly schrieb am 25.03.2007 18:31 Uhr:
Warum schickt uns denn unsere Firma alle 4 Jahre für teuer Geld zum Medical

Darum: "Der Luftfahrtunternehmer hat sicherzustellen, dass jeder Flugbegleiter:
...
3. auch weiterhin gesundheitlich in der Lage ist, die im Betriebshandbuch festgelegten Aufgaben zu erfüllen."
Zuletzt geändert von Flzg am 27 Mär 2007, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

up and away
Flieger
Flieger
Beiträge: 771
Registriert: 17 Jan 2007, 21:41
Kontaktdaten:

Re: HIV-Test

Beitrag von up and away » 27 Mär 2007, 22:58

d'oh "mad.gif" "0">
walking on a dream
see you @WOA 2010- rain or shine!

hamburg22303
Flieger
Flieger
Beiträge: 1
Registriert: 07 Mai 2008, 20:05

HIV=Ausschluß?

Beitrag von hamburg22303 » 07 Mai 2008, 20:24

Hallo ihr Lieben,

ich habe da ein paar Fragen, die mir andere "Betroffene" vielleicht beantworten können. Hier die Fakten: Ich bin männlich, 29 Jahre alt und HIV+, nehme seit ca. einem halben Jahr Medikamente (Sustiva/Truvada). Werte CD4 bei 390, VL bei <25, 26%. also ganz schick. Nun meine Fragen:

- macht eine Bewerbung bei der LH generell Sinn? (Im Internet gibt es unterschiedliche Angaben)
- falls ja, wie handhabt ihr das mit der zeitgenauen Einnahme der Medikamente?
- wie läuft es beispielsweise bei einer Einreise in die USA?

Vielen Dank für eure Zeit!

Gruß aus Hamburg, H.

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: HIV=Ausschluß?

Beitrag von kingair9 » 07 Mai 2008, 20:35

Hallo und herzlich willkommen in der Crewlounge!

Es ist so, daß bei LH ein HIV-Test gemacht wird und nur HIV- genommen wird.
Bei anderen Airlines wird das anders gehandhabt.

Mehr zu dem Thema kannst Du u.a. hier http://www.flugbegleiter.net/forum/view ... 117&t=8055 finden. Es gibt aber auch noch mehr threads, u.a. hatten wir hier einen user, der erst beim LH Medical von seiner HIV-Infektion erfahren hat und dadaurch bei der LH nicht genommen wurde. Ich werde mal suchen, ob ich diesen sehr sachlichen thread finde.

Du kannst aber auch selber schon mal oben rechts die Suche nutzen - am besten die erweiterte Suche und "klick" auf "Themen anzeigen" anstatt auf "postings anzeigen", dann wird es übersichtlicher.

Toi, toi, toi!

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: HIV=Ausschluß?

Beitrag von kingair9 » 07 Mai 2008, 20:37


maxwell
Flieger
Flieger
Beiträge: 1
Registriert: 22 Jun 2010, 12:35
M/W: M

hiv grund für nichteinstellung als FB

Beitrag von maxwell » 22 Jun 2010, 12:38

hi..ich hab die diagnose vor 1,5jahren erhalten....ist es ein grund warum man nicht eingestellt wird?
oder sollte man offen damit umgehen bei den gesprächen? da im medical test ja ein bluttest gemacht wird..oder?

bitte gebt mir tips und ratschläge

neffets
Flieger
Flieger
Beiträge: 297
Registriert: 03 Aug 2009, 14:13
M/W: M

Re: hiv grund für nichteinstellung als FB

Beitrag von neffets » 22 Jun 2010, 14:39

Offiziel ist ein Diskriminierungsgrund aufgrund der Gesundheit nicht zulässig. jedoch stelle ich mir vor, dass es Sicherheitsbedenken seitens der Airline geben könnte. Schließlich hat man immer Kontakt mit den passagieren, offene Wunden etc. könnten zur Übertragung führen, daher sehe ich Deine Einstellungschancen als sehr gering an, aber ein versuch macht klug würd ich in diesem Falle sagen, was hast Du zu verlieren.

winglet
Flieger
Flieger
Beiträge: 2275
Registriert: 06 Jul 2005, 15:40
M/W: M

Re: hiv grund für nichteinstellung als FB

Beitrag von winglet » 22 Jun 2010, 14:43

Leider ist die Auflage der Tropentauglichkeit mit Feststellung von HIV nicht mehr erfüllt, was in einer Fluguntauglichkeit resultiert. Tut mir leid, dass ich keine angenehmere Antwort geben konnte. ?(

kingair9
Flieger
Flieger
Beiträge: 10914
Registriert: 20 Mär 2006, 13:31

Re: hiv grund für nichteinstellung als FB

Beitrag von kingair9 » 22 Jun 2010, 15:18

Wir hatten doch hier (oder war es noch unter rapidforum) vor 2 Jahren oder so auch so einen Fall, wo jemand erst durch das Medical (war es so?) von seiner Infektion erfahren hat und dann auch nicht anfangen durfte. Kann den thread aber jetzt nicht finden - vielleicht hat einer der anderen "Alt-User" ein besseres Gedächtnis als ich?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast