Gewicht, Größe

Antworten
Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical

Beitrag von Holly Golightly » 06 Okt 2006, 14:07

KCLP2006 hat geschrieben:
Holly_Golightly hat geschrieben:
Heike_P hat geschrieben:aber bei 1,73 m und 63 kg sagen die jawohl nichts.... oder ???
Kann ich mir kaum vorstellen, dass ist doch mehr als genug Gewicht für die Größe.

es ist eher gemeint, ob das zuviel ist !!! "fear.gif" "0">

Ach so, ich dachte, sie fürchtet auch, dass das zuwenig ist, ich war noch im Halbschlaf, als ich das las, entschuldigung.

KCLP2006
Flieger
Flieger
Beiträge: 529
Registriert: 24 Okt 2005, 22:05
Kontaktdaten:

Re: Medical

Beitrag von KCLP2006 » 06 Okt 2006, 14:22

Ach so, ich dachte, sie fürchtet auch, dass das zuwenig ist, ich war noch im Halbschlaf, als ich das las, entschuldigung.
eben eine kleine INFO !

Heike_P ist meine Mum "biggrin.gif" "0"> war an ihrem PC und hab nicht gesehen, dass sie dort mit ihrem namen eingeloggt ist "http://i33.photobucket.com/albums/d89/C ... s/depp.gif" "0"> Sorry

Honey
Flieger
Flieger
Beiträge: 149
Registriert: 04 Mai 2006, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Medical

Beitrag von Honey » 06 Okt 2006, 14:37

Ach soooo

Holly Golightly
Flieger
Flieger
Beiträge: 13208
Registriert: 22 Mai 2005, 18:26

Re: Medical

Beitrag von Holly Golightly » 06 Okt 2006, 14:44

Huch, jetzt versteh ich gar nichts mehr. Will Deine Mutti auch Fb werden ? "cool.gif" "0">

KCLP2006
Flieger
Flieger
Beiträge: 529
Registriert: 24 Okt 2005, 22:05
Kontaktdaten:

Messen, wiegen, BMI

Beitrag von KCLP2006 » 06 Okt 2006, 14:48

nein nein... sie wollte nur ab und zu mal in die Crewlounge gucken - während ich auf mallorca gelebt habe !! und damit ich keine probleme mit den cookies habe oder wie die heißen, habe ich für sie einen eigenen nick genommen ;-) und ich war vorhin an ihrem PC - und hab einfach geschrieben- dann aber gesehen, dass ich meine frage in ihrem namen gestellt habe ....VERSTANDEN ??!! Sorry wegen der Verwirrung ....Also ich bin 1.73m groß und wiege 63 kg *lach*

JenRose
Flieger
Flieger
Beiträge: 174
Registriert: 06 Nov 2006, 12:20
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von JenRose » 31 Dez 2006, 13:02

Hi Ihr Süßen. Ich habe am 4. Januar mein Medical und bin sowas von aufgeregt, dass ich seit einigen Nächten nicht mehr richtig schlafen kann. Also es geht um Folgendes: Ich bin 1, 60 groß und wiege 62 kg. (Habe über Weihnachten leider ein bisschen zugenommen). Meine Kleidergröße beträgt jedoch nach wie vor 38. Habe aber keine super Modelfigur, also d.h. dass ich durchaus kleine Pölsterchen habe. Nun frage ich mich, ob ich eventuell deshalb durchs Medical fliegen kann. Hab total große Angst deswegen. Es sind nur noch 4 Tage Zeit um abzunehmen, aber ich möchte jetzt durch eine Radikal Diät auch nicht meine Blutwerte gefährden. Weiß jemand von euch Näheres? Muss man wirklich einen super straffen Bauch haben um als tauglich eingestuft zu werden? Für Antworten wäre ich super dankbar!
Manche Leute posten nur, um zu lesen was sie denken.

huladoll
Flieger
Flieger
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Okt 2006, 23:31
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von huladoll » 31 Dez 2006, 13:41

Aber das ist doch Normalgewicht... mach dich mal nicht verrückt... "http://i33.photobucket.com/albums/d89/C ... /bussi.gif" "0">
*Cashmere if you can*

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Ariadne » 31 Dez 2006, 15:32

hi jenRose, mach Dich nicht verrückt. Kein Mensch schaut nach, ob Du einen straffen Bauch hast, weiß nicht, woher DU diese Information hast. Wirklich nicht, mach Dir keine Gedanken. Du liegst absolut im NOrmalbereich und solltest wirklich keinen Gedanken mehr daran verschwenden. Keine Ahnung, wer solchen Unsinn erzählt, die Leute denken dann, dass immer geschaut wird, dass man kein Gramm zuviel oder zuwenig auf die Waage bringen soll. Nur wenn Du extrem übergewichtig wärest oder Verdacht auf Untergewicht besteht, dann würde der MedDienst aktiv werden. Aber das sehe ich bei Dir absolut nicht. Im LH Konzern fliegt glücklicherweise eine gesunde Mischung. Es gibt alle Figuren! Insofern, relax und genieß das Silvesteressen! Guten Rutsch. ARI

JenRose
Flieger
Flieger
Beiträge: 174
Registriert: 06 Nov 2006, 12:20
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von JenRose » 01 Jan 2007, 12:44

Tausend Dank! Ich hab mich total verrückt gemacht. Ich dachte nämlich, dass man unbedingt dieses "Idealgewicht" nach der Formel Größe - 110 haben muss. Habe gestern (Silvester!) nur einen Joghurt gegessen und sonst nichts. Noch nichtmal Sekt habe ich getrunken! (Leberwerte und so weiter). Es ist aber auch echt ein super ungünstiger Zeitpunkt zu dem mein Medical stattfindet. DIREKT nach Weihnachten und Silvester! Aber wenn ich es schaffe und für tauglich erklärt werde, dann werde ich auf jeden Fall ein Gläschen Sekt trinken und nachträglich aufs neue Jahr anstoßen! Ich danke dir für deine Antwort und wünsche dir von Herzen ein fantastisches neues Jahr!!!!
Manche Leute posten nur, um zu lesen was sie denken.

Sopranita
Flieger
Flieger
Beiträge: 1245
Registriert: 20 Jun 2006, 23:25
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Sopranita » 01 Jan 2007, 13:05

Hi Jen,
mach Dich nicht verrückt, und vor allem mußt Du Dich gesund ernähren, und ein Joghurt ist nun wirklich etwas zu wenig. Eine ausgewogene fettarme Ernährung tuts auch, viel viel trinken, vor allem roter Traubensaft von Rabenhorst , da ist sehr viel Eisen , das ist gut für die Blutwerte und wir Frauen neigen zum Eisenmangel. Viel Obst und Gemüse ,Fisch, Pute usw.
Es hat keinen Sinn eine Crashdiät zu machen und Du bist ganz normal ,hast ein Supergewicht und wirst das Medical bestehen. Aber wenn Du nur täglich einen Joghrt ißt bekommst Du Mangelerscheinungen, wirst, schwach und matt, Kreislaufprobleme was fürs Medical sicher nicht gut ist.
Ich bin ja auch selber nervös ,habe am 11.1 mein medical und kann an nichts anderes denken. Ich war beim Hausarzt und habe mich durchchecken lassen, großes Blutbild und es ist alles ok. Es hat mir noch Vitamin C und Aminosäuren verschrieben und ein Eisenpräpart.

Tanke viel frische Luft, viel trinken, auch selbstgemachte Obst und Gemüsesäfte.Ich bin über meinem BMIwert drüber , wäre also laut Tabelle übergewichtig. Trotz Sport und gesunder Ernährung. Bin aber gesund und das denke ich zählt auch beim Arzt.

LG und viel Glück ,mach dir keinen Kopp.

Sopranita

HiFlyer
Flieger
Flieger
Beiträge: 1377
Registriert: 04 Okt 2005, 14:05

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von HiFlyer » 01 Jan 2007, 13:54

Beim Medical wird nicht auf die Figur geachtet, dies ist eher Teil des Bewerbungsverfahrens (Vorstellungsgespräch, etc.). Die Körpergröße muß natürlich stimmen.
Zuletzt geändert von HiFlyer am 01 Jan 2007, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Sopranita
Flieger
Flieger
Beiträge: 1245
Registriert: 20 Jun 2006, 23:25
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Sopranita » 01 Jan 2007, 14:01

Ja das denke ich mir auch "wink.gif" "0"> da wird man ja genau gemustert , und wenn die ein problem damit gehabt hätten dass man nicht die 90-60-90 hat, dann kann man einen ja ablehen "wink.gif" "0">

JenRose
Flieger
Flieger
Beiträge: 174
Registriert: 06 Nov 2006, 12:20
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von JenRose » 01 Jan 2007, 14:06

Ich hab die Größe bei meiner Hausärztin checken lassen und sie kam genau auf 160. Ich hoffe, dass das auch bei dem Medical so ist. Es klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich hab mir auch schon einen Trick überlegt: Ich habe sehr langes und kräftiges Haar und habe vor meinem Medicaltermin (3 Stunden vorher) einen Friseurtermin bei dem ich mir die Haare so richtig schön hochstecken lasse. Die werden ja wohl kaum von mir verlangen, dass ich die Haare aufmache. :-)
Hihi! :-) Also vielleicht bringt mir das ja noch 1 oder 2 cm Sicherheit! :-)
Manche Leute posten nur, um zu lesen was sie denken.

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Ariadne » 01 Jan 2007, 14:13

Du wirst das schon machen, ich drück Dir die Daumen! "smile.gif" "0">

JenRose
Flieger
Flieger
Beiträge: 174
Registriert: 06 Nov 2006, 12:20
Kontaktdaten:

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von JenRose » 02 Jan 2007, 12:34

Jippie! War eben beim Orthopäden und hab mich zur Beruhigung noch einmal ganz genau messen lassen: 1,62!!! Hammer! Freu mich total! Hab gestern nacht so schlecht geschlafen, da hier im Forum zwei oder drei Leute geschrieben haben, dass die Messlatte beim Lufthansa Medical in Frankfurt einen kleiner misst als man eigentlich ist. Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, die Messlatten sind doch eigentlich alle geeicht. Außerdem wäre das ganz schön fies. Nun ja, übermorgenn weiß ich mehr. Ich bin so aufgeregt, ich glaube das EKG-Gerät explodiert, wenn die mich anschließen. Bitte drückt mir die Daumen dass mein Traum nicht platzt!!!!
Liebe Grüße, Jen
Manche Leute posten nur, um zu lesen was sie denken.

Twiggy
Flieger
Flieger
Beiträge: 4441
Registriert: 09 Aug 2006, 17:50
Arbeitgeber: LH
M/W: W

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Twiggy » 27 Feb 2007, 12:02

Nochmal was wegen dem Gewicht.
Wenn alle Untersuchungsergebnisse bestens sind und jetzt bloß 1-2 Kilo unter oder über dem "angemessenen Körpergewicht" liegen, könnte es dann daran scheitern genommen zu werden? Ich meine hier gelesen zu haben, dass da manchmal auch ein Auge zugedrückt wird wenn jemand ein paar Zentimeter zu klein ist - sind die da beim Gewicht strenger?
Words are very unnecessary...

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Ariadne » 27 Feb 2007, 12:05

Nein, sind sie nicht. Mach Dir keine Gedanken, wenn Du - ich sage es mal drastisch - fett wärest....- dann würdest Du schon im Einstellungsgespräch eine Absage bekommen. "wink.gif" "0">

Twiggy
Flieger
Flieger
Beiträge: 4441
Registriert: 09 Aug 2006, 17:50
Arbeitgeber: LH
M/W: W

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von Twiggy » 27 Feb 2007, 12:15

Naja, ich mache mir eher wegen dem Gegenteil die Sorgen. Ich liege zur Zeit ca. 2 Kilo unter dem geforderten BMI und habe daher Untergewicht. Ich gehöre zu dem Typ Mensch der essen kann was und wieviel er will und nicht zunimmt. Habe hier schon häufiger gelesen, dass man dann nach dem Wiegen sofort nach Hause geschickt wird, weil man dann als fluguntauglich gilt (obwohl dann meines Erachtens alle asiatischen FB nicht fliegen dürften, weil sie so zierlich sind). Ansonsten bin ich körperlich sehr fit, was mir auch in allen meinen bisherigen ärztlichen Untersuchungen immer wieder bestätigt wurde. Kraft und Muckis habe ich durch regelmäßige Besuche im Fitnessstudio auch...es ist also nur das Gewicht schwächelt "confused.gif" "0">
Words are very unnecessary...

kim22
Forum-Moderator
Forum-Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 07 Aug 2005, 20:30
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: medizinische Tauglichkeitskriterien für Flugbegleiter

Beitrag von kim22 » 31 Mär 2007, 21:15

Soweit ich weiss, könnten chronische Erkrankungen ein aus sein. Kläre es doch besser nochmal beim Hausarzt ab...

düse76
Flieger
Flieger
Beiträge: 3123
Registriert: 20 Jul 2007, 06:15

Gewicht, BMI, messen

Beitrag von düse76 » 10 Nov 2007, 16:45

Hat man(n) bei einem BMI zwischen 25 und 30 Probleme bzgl. der Anforderungen bei LH zu erwarten?

EDIT

Besprechung des Themas "BMI zwischen 25 und 30" ab S. 9 im Thread "Wie ist eure Figur?". [Klick' mich!]
Zuletzt geändert von düse76 am 05 Dez 2007, 14:48, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast