Medical während des Lehrgangs?

rodog
Flieger
Flieger
Beiträge: 16
Registriert: 05 Sep 2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von rodog » 18 Feb 2008, 17:19

eNDä hat geschrieben:
kim22 hat geschrieben:Das widerspricht sich jetzt aber mit der Aussage von rodog, er muss einen neuen Termin für den Lehrgang buchen, weil er noch kein Medical hat.
Ich kann leider nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen, die ja auch noch nicht sehr lange zurück liegen. Wenn sich in der kurzen Zwischenzeit etwas geändert hat tuts mir leid, wenn ich falsche Infos weitergegeben habe.
Ich denke mal wenn mich eine andere Mitarbeiterin angerufen oder ich selber angefragt hätte, würde ich jetzt meinen Lehrgang machen. Aber selber schuld und man weiß ja nicht wozu es gut ist.

Ich möchte das Forum mal ganz groß loben. Auch wenn es sein kann das die ganzen Stunden die ich hier mit lesen verbracht habe mich doch nicht in einen Lufthansa Flieger bringen, hat es viel Spaß gemacht und war interessant. Es gab auch den ein oder anderen Thread (Off-Topic) wo ich echt Tränen gelacht habe. Und die Hilfsbereitschaft hier ist echt beeindruckend! :bussi:

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von Ariadne » 18 Feb 2008, 17:37

Trotzallem lese ich zwischen den Zeilen Deiner Beiträge immer mehr heraus, dass Du nicht 100%ig fliegen willst. Es gab früher mal eine Regelung, dass das MEdical im Ausnahmefall auch während des Lehrgangs gemacht werden konnte. Im Ausnahmefall, wie gesagt, das war nicht die REgel. Und um Anreisen zu sparen, also, das ist nun wirklich keine Ausnahme. Eine andere Mitarbeiterin hätte Dir auch nichts anderes gesagt, schlicht und einfach, weil sie es nicht darf. Lg ARI

rodog
Flieger
Flieger
Beiträge: 16
Registriert: 05 Sep 2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von rodog » 18 Feb 2008, 19:44

Ariadne hat geschrieben:Trotzallem lese ich zwischen den Zeilen Deiner Beiträge immer mehr heraus, dass Du nicht 100%ig fliegen willst. Es gab früher mal eine Regelung, dass das MEdical im Ausnahmefall auch während des Lehrgangs gemacht werden konnte. Im Ausnahmefall, wie gesagt, das war nicht die REgel. Und um Anreisen zu sparen, also, das ist nun wirklich keine Ausnahme. Eine andere Mitarbeiterin hätte Dir auch nichts anderes gesagt, schlicht und einfach, weil sie es nicht darf. Lg ARI
Du hast bestimmt auch schon mal die Erfahrung gemacht das du bei irgendeiner Firma eine der Mitarbeiter/Innnen am Telefon hattest wo du die Freundlichkeit durchs Telefon bzw das Lächeln durchs Telefon gesehen hast und die dir geholfen hat. "Ach (mein armer Junge) das kriegen wir schon hin. Und dann: Geh zum Lehrgang und mach das Medical am Folgenden Tag. :D Oder: Ich geb dir mal die Telefonnummer vom Ausbilder und du kannst das direkt absprechen. Oder nachfragen wies bei mir gesundheitlich. Wenn ich nicht durchs Medical komme laufe ich nackt vom einem Ende des Frankfurter Flughafens bis zum Anderen. Nicht weil ich exhibitionistisch bin sondern weil ich weiß das ich ohne Probleme durchs Medical kommen würde. Na ja Schnee von gestern dann eben ein halbes Jahr später. Ich bestreite nicht das ich nicht zu 100% fliegen will. Ich denke einfach das es ein Job ist in dem ich gut bin und der mir Spaß macht. Gibt ja viele Studenten die "nebenbei" fliegen.

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von Ariadne » 19 Feb 2008, 10:46

träum mal weiter....was denkst Du eigentlich, wer Du bist??? Ich meine, glaubst Du denn, man müsse den Leuten nachlaufen, damit sie doch bitte, bitte in den FB-Lehrgang gehen??? 8o
Also wirklich! Wenn jemand zu nachlässig oder zu dusselig ist, die Unterlagen richtig zu lesen (die Mehrzahl der Bewerber, die jetzt im KUrs sitzen, hat es ja wohl offensichtlich gekonnt), dann darf er sich nicht wundern, wenn er eben ein halbes Jahr noch mal warten muss. Übrigens, Telefonnummern von Ausbildern werden auch nicht herausgegeben, schließlich mag es Leute geben, die offensichtlich nicht wissen, was sie wollen und dann wegen jedem Sch...da anrufen. :rolleyes:

lila
Flieger
Flieger
Beiträge: 1047
Registriert: 06 Nov 2006, 14:05
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von lila » 19 Feb 2008, 13:49

rodog hat geschrieben:
Ariadne hat geschrieben:Trotzallem lese ich zwischen den Zeilen Deiner Beiträge immer mehr heraus, dass Du nicht 100%ig fliegen willst. Es gab früher mal eine Regelung, dass das MEdical im Ausnahmefall auch während des Lehrgangs gemacht werden konnte. Im Ausnahmefall, wie gesagt, das war nicht die REgel. Und um Anreisen zu sparen, also, das ist nun wirklich keine Ausnahme. Eine andere Mitarbeiterin hätte Dir auch nichts anderes gesagt, schlicht und einfach, weil sie es nicht darf. Lg ARI
Du hast bestimmt auch schon mal die Erfahrung gemacht das du bei irgendeiner Firma eine der Mitarbeiter/Innnen am Telefon hattest wo du die Freundlichkeit durchs Telefon bzw das Lächeln durchs Telefon gesehen hast und die dir geholfen hat. "Ach (mein armer Junge) das kriegen wir schon hin. Und dann: Geh zum Lehrgang und mach das Medical am Folgenden Tag. :D Oder: Ich geb dir mal die Telefonnummer vom Ausbilder und du kannst das direkt absprechen. Oder nachfragen wies bei mir gesundheitlich. Wenn ich nicht durchs Medical komme laufe ich nackt vom einem Ende des Frankfurter Flughafens bis zum Anderen. Nicht weil ich exhibitionistisch bin sondern weil ich weiß das ich ohne Probleme durchs Medical kommen würde. Na ja Schnee von gestern dann eben ein halbes Jahr später. Ich bestreite nicht das ich nicht zu 100% fliegen will. Ich denke einfach das es ein Job ist in dem ich gut bin und der mir Spaß macht. Gibt ja viele Studenten die "nebenbei" fliegen.

Kann Deine Einstellung jetzt auch nicht nachvollziehen.Mir tun echt die Leute leid, die sich wirklich den A....aufreißen und bei denen es dann an einem kleinen Tattoo, oder sonstwas scheitert.Und dann sowas zu schreiben damit trittst Du hier sicherlich Einigen ganz schön
auf den Schlips.

achtern
Flieger
Flieger
Beiträge: 3615
Registriert: 21 Apr 2007, 21:00
Arbeitgeber: LH

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von achtern » 19 Feb 2008, 14:02

lila hat geschrieben: Kann Deine Einstellung jetzt auch nicht nachvollziehen.Mir tun echt die Leute leid, die sich wirklich den A....aufreißen und bei denen es dann an einem kleinen Tattoo, oder sonstwas scheitert.Und dann sowas zu schreiben damit trittst Du hier sicherlich Einigen ganz schön
auf den Schlips.
???? Wieso das denn? Nur weil es nicht sein Traumberuf ist, kann er doch seinen Job gut machen? Mein Traumberuf ist das sicherlich auch nicht, ich wär auch lieber Fingerfarbenmaler in der Toscana oder Erbe eines beträchtlichen Vermögens eines zurückgezogenen 90 jährigen schweizer Multimillionärs. Ist aber nicht, disqualifiziert mich das jetzt? :depp:
"Toren bereisen in fremden Ländern die Museen, Weise gehen in die Tavernen." Erich Kästner

lila
Flieger
Flieger
Beiträge: 1047
Registriert: 06 Nov 2006, 14:05
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von lila » 19 Feb 2008, 14:07

Ruhig Brauner.... :) .
Es ging einfach nur um die Einstellung.Wie Du das nun interpretierst keine Ahnung. Für mich liest sich das halt so heraus.Geht halt doch jeder anders an einen Job ran.....

Suzani
Flieger
Flieger
Beiträge: 77
Registriert: 05 Jan 2008, 00:44
Arbeitgeber: Lufthansa

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von Suzani » 19 Feb 2008, 14:10

Ich glaube nicht, das es so gemeint war achtern. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Es gibt genug leute die sich auf den Lehgang freuen und sich echt angestrengt haben soweit zu kommen und haben alle Stolpersteine aus dem Weg geräumt, statt sich noch selbst welche in den Weg zu legen. Ich kann diese Einstellung einfach nicht Nachvollziehen. Es war doch auch mehrmals in der Presse das LH Leute sucht, ich denke es haben sich genug daraufhin gemeldet und das sie sich sicherlich nicht für die "komplizierten" mit Sonderwünschen und Extrabehandlung entscheiden werden.. :D

lila
Flieger
Flieger
Beiträge: 1047
Registriert: 06 Nov 2006, 14:05
Arbeitgeber: LH
M/W: W
Wohnort: Berlin

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von lila » 19 Feb 2008, 14:12

Und KEINER hat hier behauptet er würde seinen Job nicht gut machen. ;)

achtern
Flieger
Flieger
Beiträge: 3615
Registriert: 21 Apr 2007, 21:00
Arbeitgeber: LH

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von achtern » 19 Feb 2008, 14:13

rodog hat geschrieben: Ich denke mal wenn mich eine andere Mitarbeiterin angerufen oder ich selber angefragt hätte, würde ich jetzt meinen Lehrgang machen. Aber selber schuld und man weiß ja nicht wozu es gut ist.
Er hat es ja schon eingesehen... 8)
"Toren bereisen in fremden Ländern die Museen, Weise gehen in die Tavernen." Erich Kästner

Ariadne
Flieger
Flieger
Beiträge: 2529
Registriert: 04 Aug 2006, 19:18

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von Ariadne » 19 Feb 2008, 16:31

Ja genau, ich wollte auch noch mal darauf hinweisen, weil es offenbar nicht ganz richtig angekommen ist: ob jemand seine Arbeit gut oder schlecht macht, kann ich hier aus der Ferne nicht beurteilen. Eines weiß ich jedoch ganz genau - jemand der sie gern macht, macht sie besser. Jedenfalls in den allermeisten Fällen. Und ganz besonders im Dienstleistungsbereich. Oder ist da jemand anderer Meinung? 8o
Und ob rodoq sie gut machen wird, steht auch noch in den Sternen. Bislang sitzt er jedenfalls noch nicht mal im Lehrgang.

Schneeflocke
Fussgänger
Fussgänger
Beiträge: 1709
Registriert: 19 Jan 2007, 20:06

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von Schneeflocke » 19 Feb 2008, 18:58

Ari schrieb:
Bislang sitzt er jedenfalls noch nicht mal im Lehrgang.
Und muss sich erst noch vom Guru motivieren lassen...

spöttelt Flocki (bitte mit einem ;) verstehen; persönlich halte ich nix von Motivationsgurus, da ich der Meinung bin, wenn man motiviert ist, dann braucht man keinen)

(f)lightmagic
Flieger
Flieger
Beiträge: 3126
Registriert: 08 Okt 2006, 20:23

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von (f)lightmagic » 06 Mär 2008, 18:31

will er eigentlich nach FRA oder MUC....
falls MUC... OH GOTT.... :sofa:

;-)
MUC/NM A320 A340

samoa_85
Flieger
Flieger
Beiträge: 111
Registriert: 07 Aug 2007, 01:01
Arbeitgeber: Lufthansa
Wohnort: noch Berlin
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von samoa_85 » 21 Mär 2008, 11:17

Hallo ihr lieben,

ich muss das Thema mal wieder hochziehen, weil ich eine Frage an euch habe. Ich war gestern beim Medical und ausser meinem Hämoglobinwert (11,9 Lufthansa möchte einen Wert ab 12) war alles Okay.
Das Problem ist, dass mein LG in 3 Wochen anfangen wird und ich auch den Termin nicht mehr stornieren kann. Der Arzt sagte ich soll die Werte in Ordnung bringen und wieder kommen. Er sagte aber auch, dass ich das zum 7.4 nicht schaffen könnte. Jetzt habe ich ein Eisenpräperat bekommen von Hausarzt und das nehme ich jetzt auch fleissig. Zusätzlich habe ich Ampullen gekauft, die mir mein Arzt dann intravenös spritzen muss.
Also mein Hämoglobinwert ist wirklich minimal unter dem Wert von LH und dadurch haben sich 3 weitere Werte auch minimal verändert.
Aber meine Frage ist eigentlich, was mache ich, wenn ich bis zum 7.4 keine besseren Werte habe? Ich muss auch sagen, dass kurz vor dem Medical eine Menge Stress angesagt war, weil ich eine Zahnop hatte und das mich gestresst hat, vielleicht hatte das ja auswirkungen auf die Werte.
Ich denke dass ihr dazu nichts sagen könnt aber, sollte es wirklich sehr knapp werden und mein Lehrgang schon anfangen, kann ich dennoch zum Lehrgang und mache Während dem Lehrgang (vielleicht 1 Woche später) eine Blutprobe? Ich weiß von einem Herren der Lufthansa den ich angerufen habe, dass er meinen Termin dann umbuchen könnte, was auch nicht so dramatisch wäre. Nur ihr kennt das sicher, man möchte halt endlich in den LG wenn man schon lange gewartet hat.
Ich bin verzweifelt :(
In 2 Wochen soll ich wieder zum Doc und der wird mir Blutabnehmen und gucken, ob sich das gebessert hat, wenn nicht, dann heißt es definitiv stornieren und umbuchen.

Hoffentlich hab ich euch das verständlich gemacht und ihr habt einen guten Rat.

Lieben Gruß

addi
Vielflieger
Vielflieger
Beiträge: 13366
Registriert: 24 Jul 2005, 12:56
Arbeitgeber: TUC
M/W: M
Wohnort: EDCJ
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von addi » 21 Mär 2008, 11:26

Hallo samoa,
normalerweise sollte aber nach ein paar Eiseninfusionen schon eine Auswirkung auf den Hb-Wert messbar sein (bei mir waren es innerhalb 14 Tage 8,3 auf 9,6). Und du brauchst da ja nur eine Veränderung von 0,1. Wie schnell sich die anderen Werte dann ändern, weiß ich leider nicht. Du solltest bloß möglichst schnell mit den Infusionen beginnen. Kopf hoch, das klappt schon!

LG

addi

samoa_85
Flieger
Flieger
Beiträge: 111
Registriert: 07 Aug 2007, 01:01
Arbeitgeber: Lufthansa
Wohnort: noch Berlin
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von samoa_85 » 21 Mär 2008, 11:34

Hallo addi,

vielen vieln Dank für deine Antwort!!
Ja leider ist das wirklich nnur 0,1 und für mich sehr ärgerlich. Ich bin jetzt so verzweifelt und irgendwie hilflos, dass ich die Besserung und Änderung der Werte sofort beeinflussen möchte. Die Ampullenpackung werde ich möglicherweise erst Dienstag nach den Feiertagen benutzen können (6 in einer Packung; 1 am Tag). Oder ich gehe ins Krankanhaus und lass mich dort behandeln. Wegen dem 0,1 niedrigen Hb-Wert ist der Wert von Hämatokrit, MCV und MCH auch minimal verändert. Was das allerdings für Eigenschaften im Blut sind, muss ich selber noch herausfinden.
Ich hoffe du hast recht und es klappt wirklich. Ich war gestern wirklich sehr verzweifelt und wusste nicht was ich tun soll ;(

ExFAZ
Flieger
Flieger
Beiträge: 1642
Registriert: 02 Feb 2008, 15:28
Arbeitgeber: lh
Wohnort: FRA

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von ExFAZ » 21 Mär 2008, 11:35

Sprich mit LH. ICh denke in dem Fall kanst Du den Start verschieben. Klar ist es traurig aber in 5,6 Montaen siehst Du das wieder anders. Hauptsache Du bist flugtauglich. Es gibt doch dieses Jahr so viele Lehrgänge. Es fängt sicherlich eine Woche später auch noch einer an! Also KOpf hoch und die verordneten Präparate schlucken.

addi
Vielflieger
Vielflieger
Beiträge: 13366
Registriert: 24 Jul 2005, 12:56
Arbeitgeber: TUC
M/W: M
Wohnort: EDCJ
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von addi » 21 Mär 2008, 11:43

samoa_85 hat geschrieben:Hallo addi,

vielen vieln Dank für deine Antwort!!
Ja leider ist das wirklich nnur 0,1 und für mich sehr ärgerlich. Ich bin jetzt so verzweifelt und irgendwie hilflos, dass ich die Besserung und Änderung der Werte sofort beeinflussen möchte. Die Ampullenpackung werde ich möglicherweise erst Dienstag nach den Feiertagen benutzen können (6 in einer Packung; 1 am Tag). Oder ich gehe ins Krankanhaus und lass mich dort behandeln. Wegen dem 0,1 niedrigen Hb-Wert ist der Wert von Hämatokrit, MCV und MCH auch minimal verändert. Was das allerdings für Eigenschaften im Blut sind, muss ich selber noch herausfinden.
Ich hoffe du hast recht und es klappt wirklich. Ich war gestern wirklich sehr verzweifelt und wusste nicht was ich tun soll ;(
Vll einfach 10 Euro investieren und am Samstag in ne Notfallpraxis gehen und dir dort schonmal Nr. 1 verabreichen lassen. Jeden Tag eine finde ich schon etwas heftig, wobei sich in den letzten Jahren der Wirkstoff vll verändert hat. Ich bekam damals 3 pro Woche. Zum obigen Beispiel in 14 Tagen möglich (auch wenn meine Werte immer noch grottig sind):
Hb 8,3->9,6
MCV 75->61 (sollte eigentlich in die andere Richtung gehen)
MCH 15->17
Haematokrit 0,32->0,35

MCH engl.: mean corpuscular haemoglobin repräsentiert den Hämoglobin-Gehalt des Einzel-Erythrozyten.
MCV mean corpuscular volume beschreibt den Volumen-Inhalt des Einzel-Erythrozyten.
Hämatokrit bezeichnet den Anteil der zellulären Bestandteile am Volumen des Blutes und ist ein Maß für die Zähigkeit des Blutes.
:)

samoa_85
Flieger
Flieger
Beiträge: 111
Registriert: 07 Aug 2007, 01:01
Arbeitgeber: Lufthansa
Wohnort: noch Berlin
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von samoa_85 » 21 Mär 2008, 11:55

Du solltest Mediziner werden :)
Das ist schon sehr sehr hilfreich, nochmal vielen lieben Dank!!
Aber wieso ist deiN MCV Wert denn so gesunken? Doch nicht etwa weil du auch Infusionen bekommen hattest? :fear:
Und ich denke wirklich, dass ich dann in eine Notfallpraxis gehe vielleicht sogar noch heute aber morgen auf jeden Fall. Ich habe zum Glück eine Kopie der Flugtauglichkeitsuntersuchung bzw von den Ergebnissen und außer den genannten 4 Sachen ist alles im super Bereich. Vielleicht können die Leute in der Notfallstelle oder im Krankenhaus ja auch sagen, ob die Werte sich durch die Einnahme der Ampullen bessern oder schlechtern würden.

addi
Vielflieger
Vielflieger
Beiträge: 13366
Registriert: 24 Jul 2005, 12:56
Arbeitgeber: TUC
M/W: M
Wohnort: EDCJ
Kontaktdaten:

Re: Medical während des Lehrgangs?

Beitrag von addi » 21 Mär 2008, 11:59

samoa_85 hat geschrieben: Aber wieso ist deiN MCV Wert denn so gesunken? Doch nicht etwa weil du auch Infusionen bekommen hattest? :fear:
Das weiß ich nicht, mein Blut macht eh was es will :( und da im Gegensatz zu dir auch sonst alle anderen Werte nicht stimmen, mach dir da mal keine Sorgen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast